Badi Utoquai verlängert Saison

Schwimmen für Hartgesottene ist im Seebad Utoquai noch immer möglich. Das Bad verlängert seine Saison um eine zweite Woche bis 28. September 2008.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Während auf den Strassen erste Mützen und Schals auftauchen, können kälteresistente Wasserratten im Zürcher Seebad Utoquai noch eine Woche länger abtauchen – das obschon die Temperaturen kaum mehr über 15, 16 Grad steigen und die meisten Zürcher Badeanstalten ihre Tore seit Dienstag geschlossen haben.

Am 9. September hatte das Sportamt mitgeteilt, die Seebadi bleibe bis zum 21. September offen. Am Donnerstag nun folgte die Bekanntmachung: Offen bis 28. September, 20 Uhr.

Badi entspricht dem Wunsch der Bevölkerung

Mit der kurzfristigen Entscheidung entspreche man dem Wunsch der Bevölkerung, heisst es in der Mitteilung. Leute aus verschiedenen Quartieren hätten den Wunsch geäussert, «auch im Spätsommer ein erfrischendes Bad im See geniessen zu wollen».

Erfrischend ist der Schwumm zweifellos: Laut Angaben auf der Internetseite von «MySwitzerland» hat das Wasser in der Badi Uto grade mal 17 Grad. (tif/sda)

Erstellt: 18.09.2008, 10:59 Uhr

TA Marktplatz

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Beinfreiheit einmal anders: Im sächsischen Niederwiesa machen riesige Frauenbeine auf die Ausstellung «High Heels - die hohe Kunst der Schuhe» aufmerksam, die im nahen Schloss Lichtenwalde zu sehen ist. (23. Mai 2017)
(Bild: Sebastian Willnow/DPA) Mehr...