Betrunkene im Kreis 2 mit 111 km/h geblitzt

Am Sonntagmorgen führte die Stadtpolizei Zürich im Kreis 2 eine Geschwindigkeitskontrolle durch. Dabei passierte eine angetrunkene Autolenkerin die Kontrollstelle mit 111 km/h statt der erlaubten 60 km/h.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Verkehrspolizei postierte sich am Sonntagmorgen zwischen 7.45 und 10.30 Uhr an der Zürcher Allmendstrasse und führte dort Geschwindigkeitskontrollen durch. Gemäss einer Medienmitteilung der Stadtpolizei Zürich wurden während dieser Zeit 102 Fahrzeuglenkende verzeigt.

Mittels Ordnungsbussenverfahren wurden 48 Autofahrerinnen- und fahrer gebüsst. 39 der angehaltenen Lenkerinnen und Lenker wurden zu Handen des Stadtrichteramtes Zürich verzeigt. Sie müssen mit einer Verwarnung oder im Wiederholungsfall mit einem Führerausweisentzug rechnen. Das Statthalteramt Zürich wird sich mit sechs Verzeigten beschäftigen. Diese Fahrzeuglenkenden werden mindestens einen Monat ohne Führerausweis auskommen müssen.

Neun Personen mussten Ausweis sofort abgeben

Die neun Spitzenreiter der Geschwindigkeitskontrolle werden sich gar vor der Staatsanwaltschaft Zürich zu verantworten haben. Sie werden mindestens drei Monate lang zu Fuss unterwegs sein. Darunter befinden sich auch ein 25-jähriger Schweizer, der mit 99 km/h erfasst wurde, ein 35-jähriger Mazedonier, der mit 100 km/h unterwegs war und eine 29-jährige Ukrainerin, die in angetrunkenem Zustand mit gemessenen 111 km/h, regelrecht am Kontrollposten vorbeiraste. Diesen drei Verzeigten wurde der Führerausweis an Ort und Stelle abgenommen.

Während der Kontrolle stellten die Polizisten ausserdem noch zwei deutsche Staatsangehörige fest, die trotz festem Wohnsitz in der Schweiz, über keinen schweizerischen Führerausweis verfügten. (tif)

Erstellt: 22.09.2008, 12:25 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Nachspielzeit Bratwurst statt Showeinlage

Never Mind the Markets Wie liberal ist die Schweiz?

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Verlockend bunt: Eine Biene landet im Botanischen Garten von München auf der Blüte eines Zitronen-Zylinderputzers. (29. Mai 2017)
(Bild: Sven Hoppe/DPA) Mehr...