Der Belvoirpark soll aufgewertet werden

Der Zürcher Stadtrat hat den privaten Gestaltungsplan «Belvoirpark Restaurant» zuhanden des Gemeinderates verabschiedet. Die Umgebung der Hotelfachschule soll damit aufgewertet werden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Belvoirpark zähle zu den bedeutendsten Parkanlagen der Stadt Zürich, heisst es in einer Mitteilung des Stadtrates vom Mittwoch. Zusammen mit dem Rieterpark und der Seeuferanlage sei er Teil eines grossen, attraktiven Erholungsraumes an der Flanke des Engihügels.

Die Villa und der Park sind seit 1901 im Besitz der Stadt Zürich. Seit 1925 betreibt die Gastro Suisse in der Villa Belvoir eine Hotelfachschule mit öffentlichem Restaurant. Das theoretische Wissen vermittelt sie in einem separaten Gebäude an der Seestrasse 141.

Reduktion der Parkplätze

Die Villa wurde Ende der 1970er-Jahre umfassend renoviert. Die Situation im angrenzenden Aussenraum sei jedoch unbefriedigend geblieben, schreibt der Stadtrat. Zusammen mit dem geplanten Ersatzneubau der Hotelfachschule an der Seestrasse 141 sei deshalb auch ein Gestaltungsplan für das Areal des Restaurants Belvoir erarbeitet worden.

Vertiefte Abklärungen hätten dabei zu einer Reduktion der Parkplätze geführt, hält der Stadtrat fest. Zudem enthalte der Gestaltungsplan auch Aussagen zu möglichen baulichen Eingriffen. Er werde den Ansprüchen der geschützten Villa und des Belvoirparks gerecht und trage wesentlich zu einer Aufwertung der Umgebung bei. (tif/sda)

(Erstellt: 21.11.2012, 16:04 Uhr)

Artikel zum Thema

Lichtblick im Belvoirpark

Die Zürcher Hotelfachschule wird durch einen Neubau ersetzt. Dafür zügeln die Studenten für zwei Jahre an einen ungewöhnlichen Ort. Und der nachts dunkle Belvoirpark wird offener gestaltet. Mehr...

Eine Villa für die Hoteliers von morgen

Das Gebäude der Hotelfachschule Zürich im Belvoirpark soll abgerissen und durch einen Neubau für 25 Millionen Franken ersetzt werden. Mehr...

Voyeure befriedigen sich mitten in Zürich

In der Nacht wird der Belvoirpark regelmässig zum Treffpunkt für Outdoor-Sex. Das zieht Voyeure an, die ungehindert dabei zusehen. Mehr...

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Publireportage

Auto mit dem Nachbarn teilen

Durch sharoo können Sie mit dem herumstehenden Auto Geld verdienen.

Die Welt in Bildern

Wildfang: Ein Tierpfleger präsentiert im Zoo von Maubeuge (Frankreich) ein neugeborenes Leoparden-Baby (29. Juli 2014).
(Bild: Philippe Huguen) Mehr...