Drei Verletzte und Schäden bei Demo

Gummischrot und Tränengas: Am Samstagabend hat es geknallt. Polizisten wurden verletzt.

Rettungswägen und Feuerwehrfahrzeuge an der Rämistrasse (13. Februar 2016). Foto: Johannes Dietschi (Newspictures)

Rettungswägen und Feuerwehrfahrzeuge an der Rämistrasse (13. Februar 2016). Foto: Johannes Dietschi (Newspictures)

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An einer unbewilligten Kundgebung sind am Samstagabend drei Polizisten verletzt worden. Gegen 21.20 Uhr sammelten sich am Bellevue mehrere Dutzend teilweise vermummte Linksautonome.

Als die Polizei mit mehreren Patrouillen eintraf, wurden die Beamten am Limmatquai massiv mit Steinen, Fackeln und Knallkörpern beworfen und mit Laserpointern geblendet. Die Polizei setzte darauf Gummischrot und Reizstoff ein.

Es kam zu beträchtlichen Sachbeschädigungen. Drei Polizisten mussten mit Gehörstürzen ins Spital gebracht werden. Ein 25-jähriger Schweizer, der beim Einschlagen einer Scheibe ertappt wurde, konnte verhaftet werden. Gegen 22 Uhr löste sich der Demonstrationszug auf. Die genaue Höhe des Schadens ist noch nicht bekannt.

(Erstellt: 14.02.2016, 14:58 Uhr)

Stichworte

Artikel zum Thema

Zweite Demo vor dem türkischen Konsulat

Kurdische Aktivisten haben sich wiederholt zu unbewilligten Kundgebungen auf der Weinbergstrasse versammelt. Die Polizei setzte Gummischrot und Tränengas ein. Mehr...

Pegida-Demo in Basel wird verboten

Die Basler Polizei entzieht die Bewilligung für eine geplante Pegida-Demonstration. Offenbar wollten gewaltbereite Gruppen daran teilnehmen. Mehr...

3500 Polizisten an Demo im Einsatz

In Köln haben sich Anhänger der Gruppierung «Hooligans gegen Salafisten» versammelt. 10'000 nahmen an einer Gegen-Demo teil. Die Polizei war mit einem Grossaufgebot vor Ort. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Sponsored Content

Design Sackmesser

Weil Sie sowieso nie wissen, was Sie schenken sollen.

Werbung

Kommentare

Blogs

Welttheater Amerikas krassester Bürgermeisterkandidat
Sweet Home Wunderschöne Reise ins Tessin
Beruf + Berufung Segel hissen statt Sitzungen abhalten

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Präsentieren ihre Herbstmode: Die Felle dieser Schafe im nordenglischen Troutbeck sind mit fluoreszierendem Orange gefärbt, wodurch Viehdiebe abgeschreckt werden sollen. (29. September 2016)
(Bild: Oli Scarff) Mehr...