Fackelwerfer von Basel identifiziert?

Vergangenen Mai warf ein FCZ-Fan 1000 Grad heisse Signalfackeln in die Zuschauer. Jetzt soll der Täter überführt sein.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Fackelwerfer von Basel ist vielleicht bereits überführt. Im Mai hatten FCZ-Fans für Schlagzeilen gesorgt, als sie Fans des Erzrivalen Basel mit Signalfackeln beworfen haben.

Beim gestrigen Uefa-Cup-Spiel des FCZ gegen Sturm Graz hat die Polizei eine Person verhaftet, eine weitere mittels Video-Überwachung identifizert. Laut einer Mitteilung von Radio24 könnte es sich bei der identifizerten Person um den Fackelwerfer handeln. Die Meldung ist weder von den Untersuchungsbehörden noch vom FC Zürich bestätigt.

Mit ihrem Verhalten schaden solche Zuschauer dem FC Zürich «willentlich massiv», schreibt der Verwaltungsrat in einer Mitteilung vom Freitag. Fraglos werde nämlich die UEFA dem FCZ deswegen eine Busse auferlegen. Der FCZ belegt Fackelwerfer mit einem Stadionverbot und reicht Strafanzeige gegen sie ein.

(fsc/sda)

Erstellt: 15.08.2008, 17:02 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Das tut Frauenwohnungen gut

Geldblog Was bei Geldanlagen wirklich wichtig ist

Werbung

Die Welt in Bildern

Beinfreiheit einmal anders: Im sächsischen Niederwiesa machen riesige Frauenbeine auf die Ausstellung «High Heels - die hohe Kunst der Schuhe» aufmerksam, die im nahen Schloss Lichtenwalde zu sehen ist. (23. Mai 2017)
(Bild: Sebastian Willnow/DPA) Mehr...