Hier steht das Fluchtfahrzeug des Räubertrios

Die Polizei hat den BMW sichergestellt, mit dem die Täter nach einem bewaffneten Raubüberfall auf eine Zürcher Bijouterie geflohen sind.

Die Pink-Panther-Bande fuhr BMW: Das Fluchtauto, ein BMW der 1er-Serie mit dem gefälschten Kontrollschild «AA-HM4006».

Die Pink-Panther-Bande fuhr BMW: Das Fluchtauto, ein BMW der 1er-Serie mit dem gefälschten Kontrollschild «AA-HM4006». Bild: Kantonspolizei Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem Überfall am Samstag auf die Bijouterie «Harry Hofmann» an der Rämistrasse um 12.20 Uhr fuhren die Täter mit dem silbernen Wagen vom Tatort in Richtung Heimplatz beim Kunsthaus davon. Das Auto, ein BMW der 1er-Serie, trug das gefälschte deutsche Kontrollschild«AA-HM4006».

Mit dem Fluchtfahrzeug überholten sie eine stehende Autokolonne, überfuhren ein Rotlicht und bogen rechts in den Zeltweg ein, um dann links in die Steinwiesstrasse zu fahren. Auf der Höhe Steinwiesstrasse 35 liessen die Täter den BMW stehen, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte. Die Polizei geht davon aus, dass sie dort mit der Beute in ein anderes Fahrzeug stiegen und die Flucht fortsetzten.

Das Räubertrio hatte das Verkaufspersonal mit vorgehaltener Waffe bedroht. Beim Überfall fielen den Tätern Schmuckstücke, Edelsteine und Bargeld im Wert von weit über einer Million Franken aus den Auslagen und einem angrenzenden Raum in die Hände. Von zwei der Täter gibt es Bilder einer Überwachungskamera. (sda)

(Erstellt: 24.02.2016, 17:20 Uhr)

Artikel zum Thema

Zürcher Millionenraub: Pink Panther lässt grüssen

Der Raubüberfall vom Samstag auf eine Zürcher Bijouterie trägt die Handschrift eines Gaunernetzwerks: Gepflegte Täter, gezielter Zugriff auf Schmuck und professioneller Stil. Mehr...

Täter sind nach Millionenraub auf der Flucht

Ein Räubertrio erbeutete am Samstag Schmuck, Edelsteine und Bargeld. Die Polizei ermittelt in verschiedene Richtungen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Werbung

Blogs

Fotoblog Schall und Rauch am Genfersee

Welttheater Einmal als Dackel, bitte!

Abo

Digital Abos

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Im 1. Monat nur CHF 1.-

Die Welt in Bildern

Geht in sich: Ein Sadhu, ein heiliger Mann des Hinduismus, betet vor der jährlichen Reise zur Pilgerstätte Amarnath im nordindischen Jammu. (30. Juni 2016)
(Bild: Mukesh Gupta) Mehr...