Schulleitung erhielt Drohbrief: Schulhaus vorübergehend evakuiert

Ein Schulhaus im Zürcher Kreis 7 musste nach einer schriftlichen Drohung vorübergehend evakuiert werden. Verdächtige Gegenstände wurden keine gefunden. Der Unterricht wird mittlerweile wieder fortgesetzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Schulhaus der Delta Schule Zürich ging am Dienstagmorgen eine schriftliche Drohung ein. In der Folge entschlossen sich Schulleitung und Polizei, das Gebäude an der Freiestrasse 47, in welchem sich rund 50 Schülerinnen und Schüler im Alter von 12-15 Jahren befanden, vorsichtshalber zu räumen.

«Wir haben gerade einen Test geschrieben»

«Wir waren gerade dabei, einen Test zu schreiben, als die Lehrerin aus dem Klassenzimmer gerufen wurde», schildert Dario, ein 15-jähriger Schüler, die Geschehnisse vor Ort. «Kurz darauf kam sie aufgelöst wieder zurück ins Zimmer und forderte uns auf, unser Zeugs zu packen und das Schulhaus so schnell wie möglich zu verlassen.»

Die Schüler wurden daraufhin in einen nahegelegenen Polizeiposten gebracht und nach einer kurzen Kontrolle wieder entlassen. «Bei uns Schülern hat sich schnell herumgesprochen, dass eine schriftliche Drohung bei der Schulleitung eingegangen ist», erzählt Dario.

Keine verdächtigen Gegenstände

«Bei der Durchsuchung des Gebäudes wurden keine verdächtigen Gegenstände gefunden», sagt Polizeisprecher Marco Cortesi auf Anfrage von Tagesanzeiger.ch. «Die polizeilichen Ermittlungen laufen weiter und wir bleiben in engem Kontakt mit der Schulleitung.»

Gerüchte, wonach es sich um eine Bombendrohung gehandelt habe, wollte Cortesi nicht kommentieren. Die Behauptung, hinter der Drohung stecke ein ehemaliger Schüler, der von der Schule verwiesen wurde, wollte der Polizeisprecher weder dementieren noch bestätigen. «Wir gehen allen möglichen Ursachen nach, lassen uns aber nicht auf Spekulationen ein.» (Tagesanzeiger.ch/Newsnet)

Erstellt: 30.09.2008, 15:00 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Mamablog Wegschauen oder eingreifen?

Politblog Was Demokratie kann – und was nicht

Abo

Digitale Abos - Neu ab 18.- pro Monat

Tages-Anzeiger unbeschränkt lesen:
Jetzt neu ab 18.- CHF pro Monat.

Die Welt in Bildern

Lichtermeer: Kinder rennen durch eine Licht-Installation im Zoo von Sydney (21. Mai 2017).
(Bild: Wendell Teodoro) Mehr...