Seebad Utoquai wird saniert

Die Blechdächer und Liegedecks des Seebads Utoquai sind in schlechtem Zustand. In den kommenden Wintermonaten sollen sie saniert werden. Der Stadtrat hat dafür 1,66 Millionen Franken gebundene Ausgaben bewilligt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Im Seebad Utoquai stehen Sanierungsarbeiten an. Die teils undichten Blechdächer und die schadhaften Geländer müssen instand gesetzt und die Bretterböden und Zugangstreppen komplett ersetzt werden. Der Zürcher Stadtrat hat hierzu gebundene Ausgaben in der Höhe von 1,66 Millionen Franken bewilligt, heisst es in einer Medienmitteilung.

Die Sanierungsarbeiten sollen während der Winterpause des Seebads durchgeführt werden und die städtebauliche Bedeutung des Seebads Utoquai berücksichtigen. Sie starten Anfang Oktober 2008 und werden bis zur Badesaison 2009 abgeschlossen sein. Badegäste können sich in der nächsten Saison durch das seeseitig aufgelockerte Geländer des Sonnendecks über den freien Blick auf das Enge-Quartier und den Uetliberg freuen.

Erstellt: 24.09.2008, 13:28 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Private View Zwei Amis in Venedig

Mamablog Verkehrte Bilderbuchwelt

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Beinfreiheit einmal anders: Im sächsischen Niederwiesa machen riesige Frauenbeine auf die Ausstellung «High Heels - die hohe Kunst der Schuhe» aufmerksam, die im nahen Schloss Lichtenwalde zu sehen ist. (23. Mai 2017)
(Bild: Sebastian Willnow/DPA) Mehr...