Tote im Auto: Gewaltdelikt ausgeschlossen

Knapp einen Monat nach dem Auffinden einer toten Frau in einem Auto im Zürcher Kreis 3 ist die Todesursache definitiv geklärt: Die 51-Jährige starb eines natürlichen Todes.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Abklärungen des Instituts für Rechtsmedizin hätten ergeben, dass ein Gewaltdelikt ausgeschlossen werden könne, sagte Stadtpolizei-Sprecher Marco Cortesi am Dienstag zu einer Meldung von «Radio Zürisee».

Weil sich die Frau nach einem Restaurantbesuch unwohl gefühlt hatte, setzte sie sich zum Ausruhen in das vor dem Lokal an der Aemtlerstrasse parkierte Auto einer Kollegin. Einen Tag später wurde der leblose Körper der 51-jährigen Schweizerin entdeckt. (los/sda)

Erstellt: 07.10.2008, 12:24 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Trendstück Hochkommode

Mamablog Papa in der Karrierepflicht

Abo

Weekend-Abo

Unter der Woche Zugang auf das digitale Angebot, am Wochenende die Zeitung im Briefkasten. Jetzt testen.

Die Welt in Bildern

Ein Ohrenschmaus: Das Glastonbury-Festival mit über 100'000 Besuchern, ging heute nach fünf Tagen zu Ende.Ein Zuhörer beim Verlassen des Geländes (26. Juni 2017). Revellers and detritus are seen near the Pyramid Stage at Worthy Farm in Somerset during the Glastonbury Festival in Britain, June 26, 2017. REUTERS/Dylan Martinez
(Bild: Dylan Martinez) Mehr...