«Tram Hardbrücke»: Das Volk entscheidet

Die SVP-Fraktion des Kantonsrates hat das Behördenreferendum gegen den Staatsbeitrag für eine Tramverbindung über die Hardbrücke eingereicht. Nun werden die Stimmbürger über das Projekt bestimmen.

Das Stimmvolk hat das letzte Wort: Das geplante Tram Hardbrücke.

Das Stimmvolk hat das letzte Wort: Das geplante Tram Hardbrücke. Bild: Visualisierung: Mathys Partner, Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die SVP sei keineswegs gegen den öffentlichen Verkehr, schreibt die Fraktion in einer Mitteilung. Es brauche jedoch keine «vergoldeten Trams». Mit dem Referendum sorge die SVP dafür, dass die Stimmbürgerinnen und Stimmbürger über den «finanziellen und verkehrsplanerischen Unsinn» abstimmen können.

SVP befürchtet Unfälle

Bei der Verbindung über die Hardbrücke wollten Regierungsrat und Kantonsrat 130 Millionen Franken für 700 Meter Infrastruktur «verlochen». Die Linienführung des Trams sei so geplant, dass auf der Hardbrücke zwei Fahrbahnquerungen mit insgesamt sechs Fahrstreifenquerungen vollzogen werden müssten und zusätzliche Lichtsignalanalgen nötig werden.

Damit werde der Autoverkehr - sozusagen nach Taktfahrplan - immer wieder unterbrochen. Hinzu komme die fehlende Anbindung des Toni-Areals und die Schaffung eines Unfallschwerpunktes der geplanten Linienführung eingangs der Rampe bei der Ausfahrt Hardplatz.

Kantonsrat sagt Ja zum Staatsbeitrag

Das gesamte Projekt für die neue Tramverbindung über die Hardbrücke kostet rund 130 Millionen Franken. Den Kantonsbeitrag von 76,4 Millionen Franken hatte der Kantonsrat vor einer Woche mit 119 gegen 51 Stimmen gutgeheissen.

Für das Zustandekommen des Kantonsratsrefendums waren 45 Stimmen erforderlich. Die 54 Mitglieder umfassende SVP-Kantonsratsfraktion konnte das Referendum damit aus eigener Kraft ergreifen. (tif/sda)

Erstellt: 07.07.2014, 17:20 Uhr

Bildstrecke

Das Tram 8 fährt ab 2017 über die Hardbrücke

Das Tram 8 fährt ab 2017 über die Hardbrücke Die neuen Tramlinien Zürich-West sind auf Kurs.

Artikel zum Thema

«Tram Hardbrücke» rollt an

102 Millionen Franken kostet die neue Tramlinie nach Zürich-West. Die Verkehrskommission des Kantonsrates segnet das Projekt ab – eine Partei stellt sich dagegen. Mehr...

Bund bewilligt Tram Hardbrücke

Das Bundesamt für Verkehr hat die Baubewilligung für das Tram über die Hardbrücke erteilt. Ab 2015 wird gebaut; das erste Tram soll 2017 fahren. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Lightshow: Ein Blitz entlädt sich während eines Sommergewitters über Bern (27. Juni 2017).
(Bild: Anthony Anex) Mehr...