Zwei Einsätze wegen Isolationsöl im Leutschenbach

Heute musste die Feuerwehr in Glattbrugg erneut wegen Öl in zwei Bächen ausrücken. Der Einsatz von gestern ist offenbar noch nicht abgeschlossen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Heute Freitagmorgen wurde die Ölwehr erneut aufgeboten, um aus dem Leutschenbach altes Isolatorenöl zu entfernen. Nach dem Einsatz von gestern Donnerstagmorgen war in Glattbrugg Öl in den Katzenbach und in den Leutschenbach gelangt. Wie die Kantonspolizei mitteilte, sind «einige Liter» des Öls aus einem umgekippten Transformator ausgelaufen. Zwar wurde dieses zu einem grossen Teil mittels Ölbinder aufgenommen, allerdings wurde der Platz abgespritzt, ohne dass das gesamte Öl gebunden war.

Darauf gelangte ein Öl-Wasser-Gemisch über einen Meteorschacht in die beiden Gewässer. Zusammen mit einem Fachmann des Amtes für Abfall, Wasser, Energie und Luft errichtete Schutz und Rettung Zürich Ölsperren in den betroffenen Bächen. Ein Fischsterben wurde bis jetzt nicht beobachtet.

Erstellt: 12.09.2008, 10:07 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Politblog Gute Politikerin = sexy Frau

Mamablog Best of: Warum meine Tochter keinen Bikini trägt

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Die Welt in Bildern

You will never walk alone: Nach dem Anschlag in Manchester strahlt im kroatischen Zagreb aus Solidarität eine Wasserfontäne in den Farben des Union Jack. (24. Mai 2017)
(Bild: Stringer) Mehr...