Zwei Männer im Kreis 4 niedergeschlagen

Ein 29-jähriger Deutscher und ein 57-jähriger Schweizer wurden in der Nacht im Zürcher Stadtkreis 4 unweit voneinander und in kurzem Zeitabstand angegriffen und verletzt.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Laut Polizei war der Deutsche kurz vor 5 Uhr zu Fuss in der Herdernstrasse unterwegs. Zwischen Bullinger- und Hohlstrasse wurde er plötzlich von einem Unbekannten von hinten mit einem Gegenstand niedergeschlagen. Der Angreifer flüchtete danach in Richtung Hohlstrasse/Duttweilerbrücke.

Wenige Minuten später wurde der 57-jähriger Schweizer, der sich zu Fuss auf dem Weg zur Arbeit befand, an der Baslerstrasse von hinten angegriffen und mit einem Gegenstand am Kopf verletzt. Der Täter flüchtete in unbekannte Richtung.

Beide Opfer mussten mit leichten Kopfverletzungen für eine ambulante Behandlung ins Spital. Gemäss Angaben des zweiten Opfers handelt es sich beim Angreifer um einen Mann mit dunkler Hautfarbe. Er soll etwa 1,70 Meter gross sein und Sportkleidung getragen haben.

Da die beiden Tatorte nahe beieinander liegen, schliesst die Polizei nicht aus, dass beide Opfer vom selben Täter traktiert wurden. (cpm/ap)

Erstellt: 09.08.2008, 15:59 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Das tut Frauenwohnungen gut

Geldblog Was bei Geldanlagen wirklich wichtig ist

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Angestarrt: Ein Riesenotter beobachtet die Besucher im Zoo von Duisburg (22. Mai 2017).
(Bild: Martin Meissner) Mehr...