Neue Wohnungen beim Hauptbahnhof

Gegenüber der Europaallee bauen die SBB ab heute Montag die «Gleisarena» und die «Gleistribüne». Schon nächstes Jahr startet die Vermietung der neuen 1,5- bis 4,5-Zimmer-Wohnungen.

Grossprojekt am HB: In den neuen Gebäuden entstehen unter anderem 139 Wohnungen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dem Spatenstich für das Projekt HB Nord hat die SBB am Montag die Bauarbeiten für die Überbauungen «Gleisarena» und «Gleistribüne» gestartet. Nördlich der Gleise des Zürcher Hauptbahnhofs entstehen unter anderem 139 neue Wohnungen. Die neuen Überbauungen im Kreis 5 würden dem Stadtraum am Bahnhof und dem Gleisfeld ein neues Gesicht geben, heisst es in einer SBB-Medienmitteilung vom Montag.

Mit dem Spatenstich fand eine siebenjährige Entwicklungs- und Planungsphase ihr Ende. Grundlage für das Projekt auf dem Areal Zollstrasse bildet ein privater Gestaltungsplan, der von der SBB gemeinsam mit der Stadt Zürich erarbeitet wurde, wie es weiter heisst. Insgesamt investiert die SBB rund 149 Millionen Franken in die «Gleisarena» und die «Gleistribüne».

Wohnungen und Verkaufsflächen

Die «Gleisarena» zwischen Bahnhofhalle Sihlquai und Hafnerstrasse direkt am Perron 18 besteht aus zwei Dienstleistungsgebäuden mit Retail- und Gastronomieangeboten im Erdgeschoss. Im Obergeschoss werden Büros erstellt. Gemäss SBB wird die Asset Manager Responsability Investments AG als Ankermieter ab 2020 einziehen.

Gleich neben der «Gleisarena» entsteht die «Gleistribüne»: Drei Wohngebäude mit 139 Wohnungen, acht Verkaufsflächen, vier Gewerbeflächen und einem Gastronomiebetrieb mitsamt Terrasse. Die Vermietung der Wohnungen - 1,5- bis 4,5-Zimmer - soll im Herbst 2018 starten, die Vermarktung der Retail- und Gastronomieflächen bereits in diesem Sommer.

Die SBB verspricht sich von der Überbauung neue Aufenthaltsorte rund um den HB. «Zur Attraktivität des Aussenraums werden die Durchgänge Richtung Gleisfeld, der neue Louis-Favre-Platz als Begegnungszone und der Gleisuferweg beitragen.» Dazu kommen Sitzbänke, Bäume und eine Freitreppe und die Stadt plane den Umbau der Zollstrasse in eine fuss- und velofreundliche Strasse, heisst es weiter. (sda)

Erstellt: 10.07.2017, 12:52 Uhr

Artikel zum Thema

Freie Sicht aufs Gleismeer

Die SBB bauen beim Zürcher Hauptbahnhof 130 neue Wohnungen und Büroräume. Das Bauprojekt bietet auch ein Novum, von dem Zugreisende und Quartierbewohner profitieren. Mehr...

Ärger im Zürcher Kreis 5 – «diese Planung ist Schrott»

Die Zollstrasse entlang der Geleise wird umgestaltet – anders als versprochen aber ohne Sperren für Autos. Das kommt schlecht an. Mehr...

Die kleine Schwester der Europaallee

An der Zollstrasse im Kreis 5 planen die SBB eine autoarme Grossüberbauung. Zwischen Hauptbahnhof und Langstrasse ist eine Überbauung mit mehreren Gebäuden geplant. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss So sehen Sie nicht alt aus!
Blog Mag Wir müssen reden

Die Welt in Bildern

Süsse Handarbeit: In der Schokoladenfabrik 'La muchacha de los chocolates' platziert ein Arbeiter eine Kirsche in eine mit Schokolade ausgekleidete Form. (21. Juli 2017)
(Bild: Andres Stapff) Mehr...