Oerlikon bekommt einen Gigon/Guyer-Turm

Die SBB haben mit den Bauarbeiten am Andreasturm beim Bahnhof Oerlikon begonnen. Bis Mitte 2018 soll das 80 Meter hohe Gebäude errichtet sein.

Spatenstich für den 80-Meter-Turm: Thomas Rinas, Gesamtprojektleiter SBB Immobilien; Alexander Muhm, Leiter Development SBB Immobilien; Christian Appert, Geschäftsführer Amstein + Walthert AG; Jens Vollmar, Managementverantwortlicher Buildings Implenia Schweiz AG; Mike Guyer, Architekt, packen gemeinsam an.

Spatenstich für den 80-Meter-Turm: Thomas Rinas, Gesamtprojektleiter SBB Immobilien; Alexander Muhm, Leiter Development SBB Immobilien; Christian Appert, Geschäftsführer Amstein + Walthert AG; Jens Vollmar, Managementverantwortlicher Buildings Implenia Schweiz AG; Mike Guyer, Architekt, packen gemeinsam an. Bild: PD

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mit dem Spatenstich hat die Bauherrin SBB ihr neustes Hochbauprojekt gestartet: Bis Mitte 2018 entstehen an der Andreasstrasse in Oerlikon auf 19'800 Quadratmetern Büroflächen, die im Erdgeschoss mit 800 Quadratmetern Laden- und Gastronomieflächen ergänzt werden, teilten die SBB mit.

Gemeinsam mit dem geplanten Franklinturm, der von 2017 bis 2019 gebaut werden soll, werde der Andreasturm das Erscheinungsbild von Zürich-Oerlikon massgeblich prägen. Das Bahnunternehmen spricht von einem «markanten städtebaulichen Bindeglied» zwischen Bahnhof und dem Gebiet Leutschenbach.

100 Millionen für einen Turm

Die SBB fanden die Amstein Walthert AG als Ankermieterin für die Etagen 1 bis 12 des 22-stöckigen Gebäudes, das über die neue Personenunterführung Ost und den Direktzugang zum Perron 2/3 mit dem Bahnhof verbunden ist. Das Bahnunternehmen erwartet, dass alle Flächen des neuen Gebäudes vor der Fertigstellung vermietet sein werden.

Insgesamt investieren die SBB über 100 Millionen Franken in den Bau des Andreasturms. Die Architekten sind Gigon/Guyer aus Zürich, welche auch den Prime Tower in Zürich-West entwickelt haben. Gebaut wird der Turm von der Implenia AG. (sda)

Erstellt: 13.07.2016, 16:50 Uhr

Steht 2018 beim Bahnhof Oerlikon: Der Andreasturm der Architekten Gigon/Guyer (Bild: SBB)

Artikel zum Thema

Turmbau in Zürich-Nord

Unmittelbar neben den Gleisen beim Bahnhof Oerlikon entsteht der 80 Meter hohe Andreasturm. Bereits in zwei Jahren soll der kleine Bruder des Prime Tower fertig sein. Mehr...

Der kleine Bruder des Prime Tower

80 Meter hoch Das Architekturbüro Gigon/Guyer baut in Oerlikon einen 80 Meter hohen Turm. Die Architekten hatten schon den Prime Tower in Zürich-West entworfen. Mehr...

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Welttheater Kuba, Land ohne Kartoffeln
Sweet Home Ganz schön unordentlich

TA Marktplatz

Die Welt in Bildern

Bunt und laut ins neue Jahr: Junge Hindus versammeln sich mit Trommeln in Mumbai, um gemeinsam Gudhi Padwa zu feiern. Dabei handelt es sich um Neujahrsfest, das sich nach dem hinduistischen Lunisolarkalender richtet. (28. März 2017)
(Bild: Punit Paranjpe) Mehr...