Wenn 600 Kilo Platten 14 Meter aufs Trottoir donnern

Im Zürcher Kreis 4 sind heute Mittag 600 Kilogramm schwere Holzbodenplatten aus grosser Höhe zu Boden gestürzt. Wie durch ein Wunder wurde niemand verletzt.

Gut sichtbar sind die Schäden am zweitobersten Balkon.

Gut sichtbar sind die Schäden am zweitobersten Balkon. Bild: Stadtpolizei Zürich

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

«Glück im Unglück» übertitelt heute Montag die Stadtpolizei Zürich eine Medienmitteilung. Tatsächlich ist etwas geschehen, das in eine Katastrophe hätte münden können.

Um 12 Uhr stürzte an der Kernstrasse 8 im Langstrassenquartier die Ladung eines Krans auf das Trottoir. Offenbar hievte ein Kranführer mit seinem Mobilkran ein Palett mit Holzbodenplatten zum Balkon im 4. Stock eines Mehrfamilienhauses.

Als die auf dem Balkon stehenden Arbeiter begannen, die Platten von der hängenden Palette herunterzunehmen, löste sich diese aus noch unbekannten Gründen aus der Kranhalterung und stürzte rund 14 Meter in die Tiefe. Dabei wurden zwei darunter liegende Balkone beschädigt. Unter den Balkonen stand glücklicherweise niemand. Personen kamen gemäss Mitteilung keine zu Schaden.

Der genaue Unfallhergang und die Unfallursache werden durch die Stadtpolizei Zürich abgeklärt. (pu)

Erstellt: 20.03.2017, 15:52 Uhr

Das Ressort Zürich auf Twitter

Das Zürich-Team der Redaktion versorgt Sie hier mit Nachrichten aus Stadt und Kanton.

Etwas gesehen, etwas geschehen?

Leser-Reporter

Haben Sie etwas Aussergewöhnliches gesehen, fotografiert oder gefilmt? Ist Ihnen etwas bekannt, das die Leserinnen und Leser von Tagesanzeiger.ch/Newsnet wissen sollten? Senden Sie uns Ihr Bild, Ihr Video, Ihre Information per MMS an 4488 (CHF 0.70 pro MMS).
Die Publikation eines exklusiven Leserreporter-Inhalts mit hohem Nachrichtenwert honoriert die Redaktion mit 50 Franken. Mehr...

Paid Post

Mit einem Klick aktuelle Trends handeln

Eröffnen Sie Ihr Trading-Konto bei Swissquote und suchen Sie sich Ihr Themen-Portfolio aus.

Kommentare

Die Welt in Bildern

Touren durch die Vereinigten Staaten: Die Patrouille de France passieren zum Gedenken an das hundertjährige Jubiläum des Eintritts der USA in den ersten Weltkrieg und der Verbundenheit zwischen der USA und Frankreich, die Freiheitsstatue und Ellis Island in New York. (25. März 2017)
(Bild: Richard Drew (Ap, Keystone)) Mehr...