Google lieferte Wikileaks-Mails an US-Behörden

Der Internetkonzern hat E-Mails und andere Informationen von Wikileaks-Mitarbeitern an US-Ermittler weitergegeben. Die Whistleblower protestieren scharf. Mehr...

VW – Der neue Cross Coupé GTE

Der europäische Marktführer zeigt an jeder Messe eine neue Studie – jetzt den Cross Coupé GTE. Mehr...

«Immer und überall anpassungsfähig»

Interview Ex-Skirennfahrerin Maria Anesini-Walliser findet es schön, keinen eigentlichen Job zu haben. Mehr...

App soll Jungwähler an die Urnen locken

Eine neue App informiert Menschen über Wahlen und Abstimmungen. Sie ist interaktiv und richtet sich besonders an Jungwähler. Dadurch sollen sich künftig mehr junge Erwachsene an der Politik beteiligen. Mehr...

WEF 2015

Chevron «gewinnt» den letzten Public Eye Award

Der Erdölkonzern Chevron hat in Davos den Schmähpreis für verantwortungsloses Unternehmertum erhalten. Zur Auswahl standen auch andere bekannte Riesenkonzerne. Mehr...

40 Jahre Microsoft

Die Microsoft Corporation [ˈmaɪ.kɹoʊ.sɒft] ist ein multinationaler Software- und Hardwarehersteller. Mit 127.000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 77,85 Milliarden US-Dollar ist das Unternehmen weltweit der grösste Softwarehersteller. Der Hauptsitz liegt in Redmond, einem Vorort von Seattle im US-Bundesstaat Washington. Seit 4. Februar 2014 ist Satya Nadella Chief Executive Officer (CEO)[3]. Das Unternehmen ist bekannt für sein Betriebssystem Windows und seine Büro-Software Office. Mehr...

Messer-Attacke: Mehr als 5 Jahre Haft

Ein 27-Jähriger hat seine Ex-Freundin abgefangen und auf sie eingestochen. Nun ist der Kosovare wegen der versuchten vorsätzlichen Tötung verurteilt worden. Mehr...

Ehefrau erwürgt und Leiche versenkt

Untreue kostete sie das Leben: Ein 40-Jähriger hat seine Frau getötet – und in die Rhone geworfen. Das Genfer Kriminalgericht hat den Mann wegen Mordes zu 15 Jahren Gefängnis verurteilt. Mehr...

Gewichtete Zahlen und gewertete Regierungen

Politblog Im Vorfeld der nationalen Wahlen werden immer wieder Zahlen und Vergleiche bemüht, die nicht ganz lauter sind. Eine Carte Blanche von Thomas Hefti, FDP-Ständerat GL. Zum Blog

«Bei den Bayern schlägt Kommerz Ethik»

Deutschlands Vorzeigeclub FC Bayern München absolviert ein Testspiel in einem Königreich, das die Menschenrechte mit Füssen tritt. Der Rekordmeister gerät immer mehr in die Schusslinie und reagiert endlich. Mehr...

Raubkunst: Schweiz konfisziert, Rom präsentiert

Mehr als 4500 gestohlene archäologische Fundstücke: So viele hat die Schweiz aus dem Verkehr gezogen und nach Italien zurückgeführt. Die Fäden der Ermittlungen laufen bei einem Verdächtigen zusammen. Mehr...

Im Air-Asia-Cockpit schrillte der Alarm

Signale haben die Piloten gewarnt – und sogar deren Stimmen übertönt. Die wahrscheinlichsten Absturzursachen laut den Ermittlern: Pilotenfehler oder technischer Defekt. Mehr...

Schweizer stirbt durch Lawine in Italien

Ein Schweizer Tourenskifahrer ist nach seiner Rettung aus einer Lawine im italienischen Grenzgebiet im Spital gestorben. Mehr...

Ständeratskommission will keinen kürzeren WK

Fünf- statt sechsmal WK: Die SIK will keinen kürzeren WK, dafür schlägt sie eine Reduktion der Einsätze vor. Ein Entgegenkommen gegenüber der Wirtschaft, findet die Kommission. Mehr...

«Ein Konjunkturprogramm kommt derzeit nicht infrage»

Nach dem SNB-Entscheid: Wirtschaftsminister Schneider-Ammann äussert sich zur Wachstumspolitik. Die Situation sei sehr anspruchsvoll, die Schweiz nähere sich aber keiner Rezession. Mehr...

«Schweizer Fukushima» würde Versicherungsdeckung sprengen

Was würde ein Atomunfall in der Schweiz kosten? Der Bundesrat schätzt zwischen 88 und 8000 Milliarden Franken. Wegen fehlender verlässlicher Schätzungen will er keine Gesetzesrevision bei der Haftpflicht. Mehr...

Humoristen über den Euromindestkurs

Ob Heidi, das berühmte «Richi»-Video oder Bettler: Sie alle wurden von Cartoonisten und Humoristen zweckentfremdet. Eine Zusammenstellung. Mehr...

Markus Hürlimann tritt nach Vorwürfen zurück

Hat er K.-o.-Tropfen ins Getränk von Kantonsrätin Spiess-Hegglin gemischt? Die Vorwürfe wurden dem Zuger SVP-Kantonalpräsidenten nun zu viel. Er tritt zurück. Mehr...

Apple

Apple Inc. [ˈæpəlˌɪŋk] ist ein kalifornisches Unternehmen mit Sitz in Cupertino, das Computer, Smartphones und Unterhaltungselektronik sowie Betriebssysteme und Anwendungssoftware herstellt. Zudem betreibt es Internet-Vertriebsportale für Musik, Filme und Software. Apple zählt, gemessen an verschiedenen wirtschaftlichen Kennzahlen, zu den grössten Unternehmen der Welt. Mehr...

Auf Sparkurs in die zweite Halbzeit

Wenn BMW Anfang März in Genf den neuen 1er enthüllt, dann erkennt man den Fortschritt fast nur unter der Haube. Mehr...

Forschungsmillionen für die Energiewende

Zwei neue Programme des Nationalfonds sollen Wege für die Umsetzung der Energiestrategie aufzeigen. Mehr...

Zum Beispiel Kleinbasel

Gibt es in der Schweiz Ansätze von islamischen Parallelgesellschaften? Ja, vermuten SVP-Politiker und zeigen nach Kleinbasel. Ein Augenschein zeigt: alles halb so wild. Mehr...

Taucher untersuchen Rumpf der Air-Asia-Maschine

Die Suchtrupps machen kleine Fortschritte. Doch hohe Wellen haben den Tauchgang behindert. Bislang sind erst 50 Leichen geborgen worden. Mehr...

Der spontane Austausch von Steuerdaten irritiert Bürgerliche

Der Bundesrat will ab 2018 erste ausländische Konten von Schweizern auswerten. Er will Kantone auch verpflichten, ausländische Steuerhinterzieher zu melden. Mehr...

Stromstrassen in Schutzgebieten

Der Bundesrat will den Bau von Hochspannungsleitungen in Schutzgebieten erleichtern. Landschaftsschützer protestieren und fordern Verkabelungen im Boden. Doch diese Methode hat Tücken. Mehr...

Das Milizsystem ist tot. Lang lebe das Milizsystem!

Was tun gegen unmotivierte Bürger und überforderte Laien? Avenir Suisse präsentiert eine Alternative zum Milizsystem – und will dieses damit retten. Mehr...

Feriengast soll Gemeindepräsident werden

Der einstige Publicitas-CEO Beat Roeschlin will vom zugerischen Walchwil nach Sedrun ziehen und dort das Gemeindepräsidium übernehmen. Die Amtssprache Romanisch spricht er aber nicht. Mehr...

Avenir Suisse will mit «Bürgerdienst» Milizsystem neu beleben

Viele Gemeinden haben zunehmend Mühe, für politische Ämter Kandidaten zu finden. Avenir Suisse will auf ein bekanntes System setzen. Mehr...

Druck auf Telecom-Anbieter steigt

Nach Ansicht der Ständeratskommission sind die Roaming-Gebühren immer noch zu hoch. Sie empfiehlt zwei Motionen zur Annahme – der Bundesrat lehnt diese ab. Mehr...

TestZitat

TestZitat Mehr...

Publireportage

Mobilität im Umfeld

Zahlreiche Personen bekunden mit dem Überwinden von Treppen ihre liebe Mühe, sei es aus gesundheitlichen oder Altersgründen.

Marktplatz

Vergleichsdienst

Abopreise vergleichen

Der Handy-Abovergleich mit Ihrem gewünschten Mobiltelefon und Prepaid-Angeboten.

Promotion

Kostenlose Ebooks

Laden Sie in unserem Weiterbildungs-Channel kostenlos Ebooks herunter.

Vergleichsdienst

Günstiger in die Ferien!

Vergleichen Sie die Flugpreise von verschiedenen Reiseanbietern und finden Sie das beste Angebot.

Werbung

Die neuen digitalen Abos

Unbeschränkten Zugriff auf den Tages-Anzeiger. Jetzt testen ab CHF 1.-.

Weiterbildung

Der richtige Flow

Man kann sich nicht konzentrieren und Lust hat man auch nicht. Was tun?

Werbung

Werbung

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.


Umfrage

Nach der Zürcher Krawallnacht will SVP-Nationalrat Fehr eine Räumung besetzter Häuser. Sind Sie dafür?




Umfrage

Was halten Sie von der Absicht der Stadt, die Schüler künftig über Mittag direkt in den Schulen zu betreuen und zu verpflegen?





Umfrage

Haben Sie Verständnis dafür, dass die Billetpreise des ZVV bald steigen werden?




Umfrage

Mit zunehmender Videoüberwachung will Zürich Vandalismus an Schulen vorbeugen. Sind Sie dafür?