Maske und Masse

Marshmello heizt den Studenten ein, Chaim den alternativen Clubgängern.

Name und Gesicht unbekannt: Marshmello bleibt anonym.

Name und Gesicht unbekannt: Marshmello bleibt anonym.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Marshmello: Süsses Geheimnis

2015 tauchte Marshmello in den sozialen Netzwerken auf. Was den DJ von anderen Newcomern unterschied? Hochklassige Tracks und ebensolche Follower. DJ Snake, Ookay und sogar Dubstep-Superstar Skrillex reposteten und kommentierten die Tracks. Diese standen übrigens alle zum kostenlosen Download bereit – und verbreiteten sich deshalb noch schneller in der EDM-Szene. Alle wollten wissen, wer hinter dem Pseudonym steckt. Zwei Jahre, ein Debütalbum und einige Headliner-Shows später ist das Rätsel noch immer nicht gelöst. Ist es Chris Comstock alias Dotcom? Einige schwören, dass die beiden Acts das gleiche Tattoo tragen. Andere streuen das Gerücht, dass hinter Marshmello der Niederländer Tiësto stecke. Denn noch immer hat der Produzent weder seinen Namen verraten noch das weisse Kostüm und die dazugehörige Maske in Marshmellow-Form abgelegt. Zweifelsfrei fest steht deshalb nur: Marshmello macht Hits für die Massen. Sein Track «Alone» hat allein auf Spotify mehr als fünfzig Millionen Aufrufe.

Donnerstag, ab 22 Uhr, Plaza Im Rahmen von «4 Jahre Nachtseminar»

Chaim: Lieber live

Bereits vor fünf Jahren erklärte Chaim: «Mir geht es um Melodien, um Songs. Ich mache emotionale Musik: Sie spiegelt mein Leben wider.» Chaim ist in einer musikalischen Familie aufgewachsen, hörte als Kind satten 60er-Jahre-Sound und traditionelle marokkanische Musik. Letzteres beeinflusst den Produzenten genauso wie der Chicago House, dem er als jugendlicher Lichttechniker in den Clubs von Tel Aviv begegnete. 2011 erschien auf dem renommierten Berliner Label «Bpitch Control» sein Debüt «Alive»: Zu diesem ­Zeitpunkt zählte er bereits zu den stärksten DJs seines Heimatlandes, begeisterte Sven Väth und andere Vorbilder und legte seit über 15 Jahren an Festivals und in Lokalen auf. Einen weiteren Longplayer hat Chaim nicht mehr veröffentlicht. Die neuste EP «Safe Word» wird Mitte Februar erwartet. Auf dem Soundcloud-Profil des Künstlers gibts bereits einen vielversprechenden Teaser zu hören.

Samstag, ab 23 Uhr, Lexy.

(Zueritipp)

Erstellt: 15.02.2017, 16:20 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

TA Marktplatz

Kommentare

Blogs

Von Kopf bis Fuss Das beste Anti-Aging-Mittel

Blog Mag Zu teuer gibts nicht

Werbung

Die Welt in Bildern

Love is in the Air: Bei einer Luftfahrtschau im indischen Bangalore malen Flugzeuge ein Herz an den Himmel. (18. Februar 2017)
(Bild: Aijaz Rahi) Mehr...