Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Schnäppchen-Tricks13 Tipps gegen den Black-Friday-Frust

Ist der Bedarf vorhanden?

Preise vergleichen

Preisentwicklung verfolgen

Ein 4K-TV mag verlockend sein. Doch danach braucht man auch ein teureres Netflix-Abo, eine kompatible Streaming-Box – und so weiter.

Details kontrollieren

Alle Jahre wieder: Heimelektronik-Anbieter wie Interdiscount werben für den 26.11. mit Angeboten.

Vorgängermodelle anschauen

Lockvogelangebote meiden

Zusatzkosten einrechnen

Testberichte lesen

Tief durchatmen und die obige Checkliste durchgehen verhindern manchen Black-Friday-Frust.

Budget einhalten

Nicht drängen lassen

Occasionen nicht vergessen

Nicht trödeln

Apps und Abos nicht vergessen

19 Kommentare
Sortieren nach:
    Henri N

    Digitec und co kamen also mit langen 'Schnäppchen' Liste die früher mit einem Tabellenanschicht auf einer Seite noch brauchbar waren, jetzt aber mit dem endlos Bildi-Scrollerei eine einzige Zumutung ist.

    Ich habe so langsam eine Bilddiarrhö Allergie. Es ist wie Durchfall.

    Tatsächlich habe ich doch noch etwas gekauft dass ich auch wirklich brauche aber der Rabatt gab es schon vorher, und hat eigentlich nichts damit zu tun.

    Zum Preisvergleich muss ich leider aber sagen die die erwähnte 'toppreise.ch' leider nicht mehr ganz brauchbar ist - einige wichtige Anbieter erschienen gar nicht drauf.

    Zur Orientierung gibt's besseres wie zum Beispiel idealo.de, auch wenn man nicht in Deutschland kauft (19% bzw 7.7% MWst Unterschied miteinbeziehen).

    Ich hatte letzer Zeit wiederholt effektive Kaufpreise unter 70% des dort erwähnten Minimalpreises von toppreise.ch bei den benützten Schweizer Händler.

    Am ärgerlichste für mich aber sie die anhaltende Software Upgrade Angebote, bzw Abonnementangebote von Mediasoftware, VPN , Telecom und co.

    Da habe ich 3 Jahres Abbolizensen bis 2023 und schicken sie mir dauerhaft Super-Sparangebote für weitere Jahresabbo, die in Nachhinein nur für Neukunden sind, also gar nicht für mich.

    Am Schlimmsten aber ist es mit diesem Dauerverwirrspiele mit dem Mobilabbos.

    Da braucht man jedes mal ein halber Tag Studieren um herauszufinden dass der aktuelle -in meinem Fall - Prepay Lösung die man hat doch die günstigste ist.

    Auch das schaue ich nicht mehr an.