Rad

40-Jähriger ist Leader beim Tirreno - Adriatico

Der bereits 40-jährige Amerikaner Christopher Horner kann in der 5. Etappe der Fernfahrt Tirreno - Adriatico die Führung im Gesamtklassement erfolgreich verteidigen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Am Sonntag in der "Königs-Etappe" kam er als Dritter im Ziel an. Den Tagessieg sicherte sich der Italiener Vincenzo Nibali mit einer Solo-Ankunft in der verschneiten Ski-Station Prato di Tivo. Der Gewinner der Vuelta 2010 hatte nach der 14 km langen Schlusssteigung 16 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Tschechen Roman Kreuziger, den Tour-de-Suisse-Champion von 2008. Der Schweizer Rad-Star Fabian Cancellara verlor mehr als 22 Minuten auf Nibali und stürzte im Gesamtklassement auf Position 72 ab.

Die Fernfahrt Tirreno - Adriatico wird am Dienstag mit einem Zeitfahren in San Benedetto del Trento abgeschlossen.

Sonntag. 5. Etappe, Martinsicuro - Prati di Tivo (196 km): 1. Nibali 5:46:33. 2. Kreuziger. 3. Horner, beide 0:16. - Ferner: 60. Michael Schär 13:52. 78. Grégory Rast 16:56. 113. Fabian Cancellara 22:06. - 168 klassiert.

Gesamtklassement nach 5 von 7 Etappen: 1. Horner 24:48:39. 2. Kreuziger 0:05. 3. Nibali 0:12. Ferner: 70. Rast 22:15. 72. Cancellara 22:24. 98. Schär 27:46.

Erstellt: 11.03.2012, 18:46 Uhr

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Nachspielzeit Maurer und Infantino: Verliebt in Saudiarabien

Mamablog Hört mir auf mit dem Bauchgefühl!

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...