41-Jähriger durch Küsnacht gerast

Ein Schweizer fuhr auf der Innerortsstrecke von Küsnacht Richtung Zumikon doppelt so schnell wie erlaubt, als er von der Polizei ertappt wurde.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Kantonspolizei Zürich hat am frühen Dienstagabend auf der Alten Forchstrasse in Küsnacht einen Schnellfahrer mit massiv überhöhter Geschwindigkeit gestoppt.

Bei einer Geschwindigkeitskontrolle wurde kurz vor 17 Uhr auf der mit 50 km/h signalisierten Innerortsstrecke ein in Richtung Zumikon fahrendes Auto mit 106 km/h gemessen. Aufgrund der massiven Geschwindigkeitsüberschreitung wurde dem 41-jährigen Schweizer der Führerausweis auf der Stelle abgenommen.

Erstellt: 03.09.2008, 12:13 Uhr

TA Marktplatz

Blogs

Sweet Home Japandi statt Skandi

Geldblog Softwarefirma profitiert von Banken unter Druck

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Schwindelerregender Gänsemarsch: Eine Seilschaft klettert einer Felswand im ostchinesischen Qingyao-Gebirge entlang. (23. September 2017)
Mehr...