Ihr Browser ist veraltet. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser auf die neueste Version, oder wechseln Sie auf einen anderen Browser wie ChromeSafariFirefox oder Edge um Sicherheitslücken zu vermeiden und eine bestmögliche Performance zu gewährleisten.

Zum Hauptinhalt springen

Zürcher Sexgewerbe in der Krise7000 Franken Monatsmiete für das Bordell wurden ihr zu viel

Die Einrichtung ist noch da, doch der Betrieb läuft nicht mehr. 

«Die Freier, die jetzt noch kommen, bieten teilweise 20 bis 30 Franken – für Sex ohne Gummi.»

Salonbetreiberin Auguste Mahamat

Um diesen Artikel vollständig lesen zu können, benötigen Sie ein Abo.

Abo abschliessenLogin