Deutschland

Aachen verpflichtet van Eck als Trainer

Alemannia Aachen verpflichet den Holländer René van Eck als neuen Trainer. Der 46-Jährige unterschreibt einen Vertrag bis 2014.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Woche nach der Beurlaubung von Chefcoach Ralf Aussem wurde van Eck als dessen Nachfolger vorgestellt. Nach acht Runden liegt Achen mit lediglich zwei Siegen auf dem 13. Tabellenplatz in der dritten Bundesliga.

Van Eck begann seine Trainerkarriere als Assistent beim FC Luzern, wo er ab 2003 hauptverantwortlicher Trainer wurde. Seinen grössten Erfolg feierte er 2006 mit dem Aufstieg des FC Luzern in die Super League. Nach einem kurzen Abstecher zu Inter Turku (Fi) übernahm er für ein halbes Jahr den FC Wohlen. Mit dem FC Thun stieg er schliesslich in der Saison 2007/08 in die Challenge League ab.

Auch als Aktiver war van Eck in der Schweiz kein Unbekannter. Von 1990 bis 1998 spielte das Energiebündel mit der blonden Mähne beim FC Luzern und wechselte anschliessend zum 1. FC Nürnberg in die Bundesliga.

Erstellt: 10.09.2012, 16:51 Uhr

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Mamablog Weihnachts-Countdown ohne Stress

Outdoor Warm und trocken durch den Winter

Die Welt in Bildern

Umstrittene Staatsoberhäupter: Bewohner von Pyongyang verneigen sich zu Ehren des siebten Todestags des nordkoreanischen Dikdators Kim Il Sung vor seiner Statue und deren seines Nachfolgers Kim Jong Il. (17. Dezember 2018)
(Bild: KIM Won Jin) Mehr...