«Auflegen ist meine Passion»

Er ist Italiens jüngster DJ. Der 11-Jährige erklärt, wie er seinen Job mit der Schule vereinbart.

Um Mitternacht ist für Federico Gardenghi Feierabend.

Um Mitternacht ist für Federico Gardenghi Feierabend.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Federico, du gehst in die sechste Klasse. Wie läufts in der Schule?
Molto bene. Wir sind gezügelt, und ich gehe noch nicht so lange in dieses Schulhaus. Ich mag Mathematik und so. Sollte es mit meiner DJ-Karriere nicht klappen, ist das eine gute Basis, um Architekt oder Ingenieur zu werden.

Aha, du hast bereits eine richtige Karriereplanung?
Auflegen ist meine Passion, und ich würde wirklich gerne irgendwann einmal mein Geld damit verdienen.

DJs sind Nachtarbeiter. Du bist aber erst elf und darfst aus Jugendschutzgründen nicht nach Mitternacht unterwegs sein. Wie bringst du das zusammen?
Meine Eltern schauen sehr genau, dass ich mich an die Regeln halte. Wenn ich Schule habe, gehe ich um halb zehn schlafen. Wenn ein Gig ansteht, wirds nur ein bisschen später. Ich spielte bisher sowieso meistens an Festivals oder Beachpartys, die bereits am Nachmittag be­gannen. Da gabs also bisher keine Probleme.

Wie reagieren die Partypeople auf so einen Knirps wie dich?
Gut, auch wenn viele am Anfang nicht glauben wollen, dass ich nicht Playback spiele. Aber irgendwann tanzen alle.

Wie bist du darauf gekommen, DJ zu werden?
Als ich vier war, sah ich auf Youtube einen DJ beim Auflegen. Danach wollte ich alles darüber wissen und habe meinen Vater mit Fragen gelöchert.

Du spielst eine eher undergroundige, düstere Variante von House. Ungewöhnlich für einen Jungen in deinem Alter.
Ich mag das einfach am liebsten. Und ich finde, diese Art von Musik lässt sich am besten mixen. Meine Klassenkameraden sagen mir auch immer, ich solle Kommerzielleres spielen. Oder sogar «musica ita­liana» laufen lassen.

(tipp)

Erstellt: 16.09.2015, 16:19 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

History Reloaded Des Kaisers Rückkehr in den Thurgau

Mamablog Das Klischee vom Zahlvater ist nicht wahr

Die Welt in Bildern

Gross-Demo: Mit Schutzmaske und Schwimmbrille schützt sich ein Demonstrant vor einem Tränengas-Angriff der Polizei in Hong Kong am Sonntagabend. (21. Juli 2019)
(Bild: Getty Images / Ivan Abreu) Mehr...