Eishockey

Blackhawks eliminieren die Red Wings

Die Chicago Blackhawks gewinnen das siebte Spiel der Playoff-Viertelfinalserie gegen die Detroit Red Wings mit 2:1 nach Verlängerung. Damit stehen sie im Halbfinal gegen den Titelverteidiger.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einer überraschenden 3:1-Führung in der Serie mussten sich die Red Wings, siebtbeste Mannschaft des Westens, dem Qualifikationssieger doch noch beugen. Damit ist in den NHL-Playoffs mit Damien Brunner auch der letzte verbliebene Schweizer ausgeschieden. Die Blackhawks schafften es zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte einen 1:3-Rückstand noch zu drehen. Im entscheidenden Spiel brachte Patrick Sharp die Mannschaft aus Chicago zu Beginn des zweiten Drittels in Führung, als er einen schnellen Gegenstoss nach einer herrlichen Passkombination verwertete.

Detroits Captain Henrik Zetterberg gelang nach nur 26 Sekunden im Schlussabschnitt der Ausgleich, der die Verlängerung nötig machte. Aufregung kam noch auf, als Niklas Hjalmarsson kurz vor dem Ablauf der regulären Spielzeit den vermeintlichen Siegestreffer für die Blackhaws erzielte, der Schiedsrichter gab diesen allerdings nicht, weil er das Spiel Sekundenbruchteile zuvor wegen einer Rauferei in der Mittelzone unterbrochen hatte. Dreieinhalb Minuten waren in der Overtime gespielt, als Brent Seabrook das Spiel und die Serie zugunsten Chicagos entschied. Die Blackhawks treffen im Halbfinal (ab Samstag) auf die Los Angeles Kings, den aktuellen Titelhalter.

Brunner stand in der finalen Partie etwas mehr als zwölf Minuten auf dem Eis, konnte aber sein Playoff-Punktekonto nicht mehr ausbauen. Neun Punkte machte er im entscheidenden Meisterschaftsteil und mit fünf Treffern war er gar der beste Torschütze der Red Wings.

Erstellt: 30.05.2013, 07:46 Uhr

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Nachspielzeit Brustmuskeln statt Hirnmuskeln

Mamablog Von der Karriere- zur Hausfrau

Die Welt in Bildern

Fierce: Ein Teilnehmer bei der New York City Pride Parade. (24. Juni 2018)
(Bild: Andrew Kelly) Mehr...