Automobil

Buemi - Platz 3 nach Startplatz 19

Sébastien Buemi wird im Formel-E-Rennen in Putrajaya (Malaysia) hinter dem Engländer Sam Bird und dem Brasilianer Lucas di Grassi Dritter.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Eine Woche nach dem Titelgewinn in der Langstrecken-WM zeigte Buemi im zweiten Rennen der in diesem Jahr lancierten Formel E eine ganz starke Leistung. Rang 3 war die Belohnung für eine beeindruckende Aufholjagd für den Romand, der nach einer Rückversetzung wegen zu geringem Gewicht des Autos lediglich aus Position 19 losgefahren war.

Bird, im vergangenen Jahr in der GP2-Serie hinter dem Aargauer Fabio Leimer Zweiter in der Gesamtwertung, siegte überlegen. Der Brite wurde mit einem Vorsprung von gut vier Sekunden Vorsprung vor Di Grassi abgewinkt. Der Brasilianer hatte vor zwei Monaten in Peking die Premiere dieser Rennserie für Autos mit Elektro-Antrieb für sich entschieden. Bird war in Chinas Hauptstadt Dritter geworden. In der Gesamtwertung führt Di Grassi mit vier Punkten Vorsprung vor Bird. Buemi liegt auf Platz 7.

Erstellt: 22.11.2014, 11:07 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Michèle & Friends 4 Tipps für Fitness mit 40

Geldblog Steuern optimieren und die Rendite steigern

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Gross ist die Hoffnung: In Kashmir sucht ein indisches Mädchen am letzten Tag von Navratri, einem der wichtigsten Feste im Hinduismus, nach versenkten Münzen. (17. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Jaipal Singh) Mehr...