Eishockey

Detroit Red Wings mit drittem Sieg in Folge

Die Detroit Red Wings kommen in der NHL zum dritten Sieg in dieser Woche. Sie schlagen die Nashville Predators auch dank einem Assist von Damien Brunner daheim 5:2.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Trotz der Siegesserie müssen die Detroit Red Wings bis zuletzt um die Playoffs bangen. Erst in der letzten Runde, in der Nacht auf Sonntag in Dallas, können sie sich die Teilnahme am Meisterrennen sichern. Die Columbus Blue Jackets, die Dallas 3:1 bezwangen, und die Phoenix Coyotes können die Mannschaft um Henrik Zetterberg noch um die Playoff-Teilnahme bringen.

Detroit lag gegen Nashville nach dem ersten Drittel noch 1:2 zurück. Dann schossen Johan Franzen, Patrick Eaves und Pawel Dazjuk drei Treffer im Mitteldrittel für die Gastgeber. Zum Tor des Schweden Franzen, der in den letzten 12 Spielen 20 Skorerpunkte erzielt hat, gab Brunner einen Assist.

Mit Sven Bärtschi liess sich ein weiterer Schweizer in der Nacht auf Freitag einen Skorerpunkt notieren. Der Berner schoss beim 1:4 gegen St. Louis den einzigen Treffer von Calgary. Mark Streit verlor mit den New York Islanders in Philadelphia 1:2. Siege gab es für Rafael Diaz mit den Montreal Canadiens (4:2 gegen Winnipeg) und für Jonas Hiller mit den Anaheim Ducks (3:1 in Vancouver). Der Schweizer Goalie parierte 28 Schüsse. Sein Teamkollege Luca Sbisa fehlte erneut verletzungsbedingt.

Erstellt: 26.04.2013, 08:31 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Fakelträger: Junge Ungaren ziehen in Erinnerung an die Studentenproteste von 1956 durch die Strassen von Budapest. (22. Oktober 2018)
(Bild: Szilard Koszticsak) Mehr...