Teuerung

Deutsche Inflationsrate im September bei 2,0 Prozent

Berlin Der Preisdruck hat im September leicht nachgelassen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Lebenshaltungskosten sind in Deutschland im September um 2,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gestiegen.

Damit bestätigte das Statistische Bundesamt am Donnerstag eine frühere Schätzung. Noch im August waren die Konsumentenpreise zum Vorjahr um 2,1 Prozent geklettert. Verglichen mit dem Vormonat blieben die Preise im September konstant.

Als Preistreiber erwies sich Energie. Kraftstoffe kosteten 8,9 Prozent mehr als im September 2011. Heizöl verteuerte sich sogar um 10,4 Prozent. Ohne Energie hätte die Inflationsrate lediglich 1,4 Prozent betragen. Mehr ausgeben mussten die deutschen Konsumenten auch für Nahrungsmittel, die im Schnitt 2,9 Prozent mehr kosteten.

Erstellt: 11.10.2012, 08:56 Uhr

Blogs

Sweet Home Diese Risiken lohnen sich

Tingler Endlich die richtige Wahl

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Die Welt in Bildern

Hi Fisch! Dieses vor Hawaii gesichtete Hai-Weibchen hatte Ähnlichkeiten mit «Deep Blue», der als grösster bislang gesichteter Weisser Hai gilt. (15. Januar 2019).
(Bild: JuanSharks) Mehr...