Die Erlenbacher Garagenmeile erhält Zuwachs

Gerade hat an der Seestrasse in Erlenbach eine zweite Garage eröffnet. Und schon bald soll eine dritte folgen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Baustelle ist keine mehr: Weiss leuchten die Lettern an der Seegarage Zimmermann an der Seestrasse 119 in Erlenbach, da, wo die Zollerstrasse in die Seestrasse mündet. «Ich bin bereit für Kunden», sagt Daniel Zimmermann, der sich mit der Garage im Haus, in dem schon sein Urgrossvater wohnte, einen Bubentraum erfüllt hat. «Wir sind vollständig ausgerüstet.» Daniel Zimmermann bietet neben Reparaturen auch Audis und BMW zum Kauf an. Ein paar Häuser weiter steht die Garage von Rolf Aebi, die Garage im Winkel. Auch Aebi verkauft Autos, seine Hausmarke: Citroën. Dass Daniel Zimmermann seine eigene Garage eröffnen wollte, war ein Schock: «Niemals habe ich damit gerechnet. Jetzt fehlt uns die Hälfte unserer Existenz», sagte Rolf Aebi, als die Pläne publik wurden. Er hatte einen grossen Teil seiner Autos auf dem Gelände von Zimmermann ausgestellt.

Und jetzt soll noch eine dritte Garage kommen: Auf der anderen Seite der Zollerstrasse klafft ein riesiges Loch. Wenn man vom Dorf in Richtung Herrliberg fährt, sieht man links am Anfang der Baustelle ein Plakat der Emil Frey AG. Es bedeutet: Hier will das Unternehmen im Frühling 2010 ebenfalls eine Garage eröffnen. Allerdings mit Einschränkungen: «Wir machen keine Werkstattarbeiten», erklärt Reto Peter von der Emil Frey AG. Wie genau seine Firma dort auftreten will, kann er aber erst im nächsten Frühling sagen. «Es hängt von vielen Faktoren ab. Einige Dinge müssen noch geklärt werden.» Dass, wie auf dem Plakat gezeigt wird, wirklich Toyotas und Lexus verkauft werden, ist noch nicht in Stein gemeisselt.

Genug Arbeit für 5259 Garagen

Daniel Zimmermann hat keine Angst vor der Emil Frey AG. «Das Potenzial am rechten Seeufer ist gross. Alle, die nach Zürich wollen, müssen an unserer Garage vorbei. Ausserdem gibt es an der Badenerstrasse in Zürich auch viele Garagen, und es geht wunderbar», so Daniel Zimmermann.

Das bestätigt ihm auch die Statistik: Im letzten Jahr wurden in der ganzen Schweiz 56 021 Neuwagen in Betrieb genommen. Das sind knapp 3000 mehr als im Jahr 2006, wie aus einer Studie des Bundesamtes für Statistik hervorgeht. Damit haben die insgesamt 5250 Garagen in der Schweiz genug zu tun – und auch die drei Unternehmen an der Erlenbacher Seestrasse.

Daniel Zimmermann erhofft sich jedenfalls einige. Bereits sucht er einen Mitarbeiter, und ab nächstem Sommer will er einen Lehrling ausbilden. Momentan übernimmt er unter anderem noch Arbeiten aus der Garage seines Vaters. «Damit kann ich die Arbeitsabläufe testen und optimieren. Es dauert seine Zeit, bis alles eingespielt ist.» (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 13.10.2008, 21:59 Uhr

Service

Für Selbstständige und KMU

Tragen Sie Ihre Firma im neuen Marktplatz des Tages-Anzeigers ein.

Blogs

Never Mind the Markets Das verflixte siebte Jahr

Mamablog Die Tage der Ehe sind gezählt

Die Welt in Bildern

Lange Nase: Tänzer zeigen eine Episode ihres Stücks vor dem Opernhaus in Sydney. (22. August)
(Bild: EPA/DAVID MOIR ) Mehr...