Die Krönung

Er braucht Platz: Der Norweger Prins Thomas hat den grossen Disco-Bogen raus.

Er gehört zum nordischen Club-Adel: Prins Thomas.

Er gehört zum nordischen Club-Adel: Prins Thomas.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

In Norwegen, da hat man Platz. Sogar in der Hauptstadt Oslo, ausser vielleicht man steckt im morgendlichen Pendlerverkehr. Das Land ist an sich schon grosszügig – wild wuchernd die Natur, viel Fjord, Fels und Wald. Das prägt die Norweger. Und die Art, wie dort Clubmusik gemacht wird.

Genau so sieht es auch Prins Thomas. Und gerade bei ihm macht es Sinn, dieses norwegische Platzprinzip. Prins Thomas’ jüngstes Album «Principe Del Norte» ist keine Ausnahme: krautig-zirpend, alles im Fluss. Im Oktober kommt bereits das Remix-Album: Unter anderem findet sich da eine famose Interpretation des ­kalifornischen Klangzauberers Sun Araw. Und der fleissige Studiomusiker Prins Thomas steuert obendrein zwei neue Nummern bei. Das ist ebenso weitläufige wie weltläufige Clubmusik. Musik voller Seele und Tiefe. Wo subtile Gitarrenakkorde auf grossen Bassschwingen über den Tanzboden schweben.

Drum passt auch die Genrebezeichnung Space-Disco: ein Etikett, das an Prins Thomas haftet, seit er zusammen mit Hans-Peter Lindstrøm Mitte der ­Nullerjahre zu den Galionsfiguren einer internationalen Discobewegung avancierte. Space-Disco? Prins Thomas sträubt sich gegen Etikettierungen. Warum das so ist, spürt man am besten bei seinen Auftritten als Plattenleger. Weil man ihn nicht schubladisieren kann: Prins Thomas reiht gerne mal eine Miles-Davis-Nummer an einen Acidtrack von DJ Pierre und ein Stück von Ricardo ­Villalobos. Denn vor allem eins ist seine Selektion nicht: engstirnig. Ja, zu wenig Platz ist da nie. Höchstens, wenn es um Platten geht: Neulich musste Prins Thomas in seinem Haus seiner aus allen Nähten platzenden ­Vinylsammlung ein neues Zimmer opfern.

(Zueritipp)

Erstellt: 15.09.2016, 13:22 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Blogs

Tingler Vermessen im Spiel

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...