Leichtathletik

Dritte Goldmedaillen für Fraser-Pryce in Moskau

Shelly-Ann Fraser-Pryce gewinnt bei den Weltmeisterschaften in Moskau ihre dritte Goldmedaille. Die 26-Jährige holt mit der jamaikanischen 4x100-m-Staffel souverän den Titel.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Jamaikanerinnen siegten in 41,29 Sekunden, das ist die zweitbeste je erzielte Zeit. Der Sieg war ungefährdet, nachdem den Amerikanerinnen, die vor einem Jahr bei den Olympischen Spielen mit 40,82 den Uralt-Weltrekord der DDR (41,37) gebrochen hatten, der zweite Wechsel komplett missraten war. Die USA sicherten sich hinter Frankreich immerhin noch die Bronzemedaille.

Erstellt: 18.08.2013, 16:25 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Sweet Home So richten Sie geschickter ein

Tingler Neuer Name, neues Glück

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Volle Lippen: Indische Künstler verkleiden sich während des Dussehra Fests in Bhopal als Gottheit Hanuman. (19.Oktober 2018)
(Bild: Sanjeev Gupta/EPA) Mehr...