Folk mal anders

Lagerfeuermusik ist das Metier von Bibio. Zwischen 60er-Groove, Folk und Electronica.

Ein Hippie der Gegenwart vertont Naturfilme der Zukunft.

Ein Hippie der Gegenwart vertont Naturfilme der Zukunft.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Bibio ist ein Träumer. Und so träumt der Engländer im Winter vom Sommer, der möglichst bald kommen möge, damit man endlich wieder Fliegenfischen kann. Naturbursche Stephen Wilkinson malt sich in seinen Träumen wohl auch den pastell verkleckerten Horizont aus, der das Cover seines letzten Albums «Silver Wilkinson» ziert. Darauf erspähen wir Libellen – oder sind es Elfen à??la Tinkerbell?

Die bald sonnenhell strahlende, bald meditativ blubbernde Musik von Bibio würde jedem psychedelisch verbrämten Naturfilm gut anstehen. Und es kommt auch vor, dass Bibios Sound futuristische Produkte wie Google Glass umschmeichelt. Wie sein Hit «Lovers’ Carvings». Bibio ist eine feste Grösse bei Warp, der berühmten Sheffielder Elektronikschmiede. Für Warp nahm Bibio bereits fünf Alben auf, zuvor für das Label Mush. Die Vermittlung zu Warp geschah einst via Boards of Canada: das englische Electronica-Kultduo, dem Bibio auch musikalisch nacheifert.

Anderswo klingt er wie die typische 60er-Band Fleetwood Mac und dort, wo Streicher und Soulstimmen verfremdet werden, auch mal wie der amerikanische Electronic-Exzentriker Flying Lotus. Süss ist dieser Sound, sehr süss sogar, hart an der Überzuckerungsgrenze. Aber auch einfach schön. Was geschieht? Bibio elektrifiziert simple Folkweisen. An seinem Lagerfeuer flimmern die Sounds. Da sind Raum und Weite. Und ein Traum in Pastell.

Eintritt 25 Franken (Zueritipp)

Erstellt: 19.03.2014, 14:53 Uhr

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Kommentare

Blogs

Tingler Vermessen im Spiel

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...