Gastransporter kam von der Strasse ab

In Illnau-Effretikon kippte gestern Dienstag ein mit Gasflaschen beladener Lastwagen. Der Lenker wurde dabei leicht verletzt und eine geringe Menge Gas trat aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der 37-jährige Chauffeur war kurz vor 17 Uhr mit seinem Fahrzeug von Illnau Richtung Weisslingen unterwegs. Aus noch zu klärenden Gründen kam der Lastwagen von der Strasse ab, geriet das rechtseitige Wiesenbord hinunter und kippte zur Seite. Die rund 350 Gasflaschen fielen von der Ladebrücke auf die Wiese. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle grossräumig ab und signalisierte eine Umleitung.

Gemäss Angaben der Feuerwehr entwich nur eine sehr geringe Menge Gas, die zu keiner Zeit eine Gefahr für Mensch und Umwelt darstellte. Die Weisslingerstrasse wurde im Bereich der Unfallstelle aus Sicherheitsgründen in beiden Richtungen während mehreren Stunden gesperrt. Die Ambulanz fuhr den Leichtverletzten ins Spital.

Lenker eines schwarzen Personenwagens gesucht

Im Einsatz standen nebst den Kantonspolizisten ein grösseres Aufgebot der Feuerwehr Illnau-Effretikon/Lindau und der Berufsfeuerwehr Winterthur. Für den Verkehrsdienst wurde die Gemeindepolizei Illnau-Effretikon beigezogen.

Unfallzeugen werden gebeten sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Winterthur, Telefon 052 208 17 00, in Verbindung zu setzen. Insbesondere wird der Lenker eines schwarzen Personenwagens, der den Lastwagen im Bereich der Unfallstelle kreuzte, gebeten sich zu melden.

(alb)

Erstellt: 18.08.2010, 08:36 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Tingler Vermessen im Spiel

Die Welt in Bildern

Grösste Wallfahrt der Welt: Eine Frau ruht sich während der jährlichen Pilgerfahrt zu Ehren der Jungfrau von Guadalupe in Mexico City aus. (11. Dezember 2018)
(Bild: Carlos Jasso) Mehr...