Getränke

Griechischer Coca-Cola-Abfüller wechselt auf den Börsenplatz London

Athen Griechenlands grösstes Unternehmen, der Getränkeabfüller Coca Cola Hellenic, wechselt seinen Börsenplatz.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Statt in Athen soll die Aktie künftig primär in London notiert sein, wie der Konzern am Donnerstag mitteilte.

Die Verlagerung zur grössten europäischen Börse spiegle den internationalen Charakter der Firma besser wider, lautete die Begründung von Coca Cola Hellenic (CCH) am Donnerstag. Das Unternehmen macht lediglich fünf Prozent seines Geschäfts in Griechenland. Der Schweizer Ableger von Coca Cola ist ebenfalls Teil von CCH.

Branchenbeobachter werteten den Wechsel des Börsenplatzes dennoch in erster Linie als schlechtes Signal für Griechenland. CCH hatte sich über höhere Steuern beschwert, die die Regierung in Athen im Zuge der Sparmassnahmen zur Bekämpfung der Schuldenkrise erliess.

Die Anteilscheine der CCH-Aktionäre werden in Papiere der Coca Cola HBC AG mit Sitz in Zug getauscht, teilte der Konzern mit. Nach dem Delisting in Griechenland will das Unternehmen dann über eine Sekundär-Notierung an die Athener Börse zurückkehren.

Der US-amerikanische Getränkekonzern Coca-Cola ist mit 23 Prozent an CCH beteiligt. Im vergangenen Jahr erzielte Coca Cola Hellenic bei Umsätzen von 6,85 Milliarden Euro einen Nettogewinn von 330 Millionen Euro. Es füllt Cola und andere Getränke in 28 Ländern ab.

Erstellt: 11.10.2012, 17:32 Uhr

Abo

Abo Digital Light - 18 CHF im Monat

Unbeschränkter Zugang auf alle Inhalte und Services (ohne ePaper). Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kleiner Punk: Ein junger Buntspecht sitzt in Rafz auf einem Baumstamm. (18.Juni 2018)
(Bild: Leserbild: Peter Koch) Mehr...