Beachvolleyball

Heidrich/Zumkehr in China weiterhin erfolgreich

Das neu formierte Beachvolleyball-Duo Joana Heidrich/Nadine Zumkehr qualifizierte sich beim Weltcup-Auftakt in Fuzhou (China) für die Achtelfinals.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nachdem Heidrich/Zumkehr die Gruppenphase als Zweite beendet hatten, setzten sie sich im Sechzehntelfinal in 39 Minuten gegen die Britinnen Zara Dampney/Lucy Boulton 21:14, 22:20 durch. Die 22-jährige Zürcherin Heidrich und die sechs Jahre ältere Bernerin Zumkehr treffen nun im Achtelfinal auf die als Nummer fünf gesetzten Deutschen Katrin Holtwick/Ilka Semmler.

Holtwick/Semmler blieben in ihren Gruppenspielen ohne Satzverlust, unter anderem bezwangen sie dort mit Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré das zweite Schweizer Duo im Hauptfeld deutlich 21:11, 21:16. Forrer/Vergé-Dépré beendeten das Turnier in der chinesischen Hafenstadt nach drei Niederlagen im geteilten 25. Rang.

Fuzhou (China). Auftakt der World Tour. Frauen. Gruppe D: April Ross/Jennifer Kessy (USA/4) s. Joana Heidrich/Nadine Zumkehr (Sz/13) 21:23, 21:10, 15:10. - Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Ross/Kessy (USA/4) 6. 2. Heidrich/Zumkehr 4. 3. Kinga Kolosinska/Monika Brzostek (Pol) 2. 4. Lauren Fendrick/Nicole Branagh (USA/20) 0.

Gruppe E: Jennifer Fopma/Brooke Sweat (USA/28) s. Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Sz/21) 21:19, 21:19. - Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Kathrin Holtwick/Ilka Semmler (De/5) 6. 2. Lili/Seixas (Br/12) 4. 3. Fopma/Sweat 2. 4. Forrer/Vergé-Dépré 0. - Forrer/Vergé-Dépré im geteilten 25. Rang.

Sechzehntelfinal: Heidrich/Zumkehr s. Zara Dampney/Lucy Boulton 21:14, 22:20. - Achtelfinal: Heidrich/Zumkehr - Katrin Holtwick/Ilka Semmler (De/5).

Erstellt: 26.04.2013, 13:14 Uhr

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Mutterschaft als Spiel

Geldblog So investieren Sie in Ihre Lebensqualität

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...