Beachvolleyball

Heidrich/Zumkehr in China weiterhin erfolgreich

Das neu formierte Beachvolleyball-Duo Joana Heidrich/Nadine Zumkehr qualifizierte sich beim Weltcup-Auftakt in Fuzhou (China) für die Achtelfinals.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nachdem Heidrich/Zumkehr die Gruppenphase als Zweite beendet hatten, setzten sie sich im Sechzehntelfinal in 39 Minuten gegen die Britinnen Zara Dampney/Lucy Boulton 21:14, 22:20 durch. Die 22-jährige Zürcherin Heidrich und die sechs Jahre ältere Bernerin Zumkehr treffen nun im Achtelfinal auf die als Nummer fünf gesetzten Deutschen Katrin Holtwick/Ilka Semmler.

Holtwick/Semmler blieben in ihren Gruppenspielen ohne Satzverlust, unter anderem bezwangen sie dort mit Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré das zweite Schweizer Duo im Hauptfeld deutlich 21:11, 21:16. Forrer/Vergé-Dépré beendeten das Turnier in der chinesischen Hafenstadt nach drei Niederlagen im geteilten 25. Rang.

Fuzhou (China). Auftakt der World Tour. Frauen. Gruppe D: April Ross/Jennifer Kessy (USA/4) s. Joana Heidrich/Nadine Zumkehr (Sz/13) 21:23, 21:10, 15:10. - Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Ross/Kessy (USA/4) 6. 2. Heidrich/Zumkehr 4. 3. Kinga Kolosinska/Monika Brzostek (Pol) 2. 4. Lauren Fendrick/Nicole Branagh (USA/20) 0.

Gruppe E: Jennifer Fopma/Brooke Sweat (USA/28) s. Isabelle Forrer/Anouk Vergé-Dépré (Sz/21) 21:19, 21:19. - Schlussrangliste (je 3 Spiele): 1. Kathrin Holtwick/Ilka Semmler (De/5) 6. 2. Lili/Seixas (Br/12) 4. 3. Fopma/Sweat 2. 4. Forrer/Vergé-Dépré 0. - Forrer/Vergé-Dépré im geteilten 25. Rang.

Sechzehntelfinal: Heidrich/Zumkehr s. Zara Dampney/Lucy Boulton 21:14, 22:20. - Achtelfinal: Heidrich/Zumkehr - Katrin Holtwick/Ilka Semmler (De/5).

Erstellt: 26.04.2013, 13:14 Uhr

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Blogs

Dummheit als Ware

Sweet Home 15 geniale Ideen für die Küche

Die Welt in Bildern

Reif für die Insel: Die philippinische Insel Boracay ist wieder für Touristen geöffnet.Sie war wegen massiver Umweltprobleme geschlossen worden. Viele Hotels und Geschäfte sollen ihr Abwasser samt Fäkalien jahrelang ins Meer geleitet haben. Hier ist die vulkanische Formation Williy's Rock' auf der Insel zu sehen. (16. Oktober 2018)
(Bild: EPA/Mark R. Cristino) Mehr...