Heiliger Bimbam!

Eine Aarauer Ausstellung hat die speziellsten Schweizer Kirchenglocken versammelt. Ist die Glocke Ihres Ortes auch dabei?

Die rot markierten Geläute gehören zu katholischen Kirchen, die blauen zu reformierten. Klicken Sie auf die einzelnen Kirchen, um weitere Informationen zu erhalten.


Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Es gab eine Zeit, da waren Kirchenglocken unverzichtbar. Sie läuteten Gottesdienste und weltliche Feste ein, sie gaben Orientierung im Fluss der Zeit und alarmierten bei Bränden. Heute sind sie nur ab und zu noch im Fokus, wenns um Lärmklagen geht; Glocken werden abgehängt oder eingedämmt.

Die Ausstellung «Bim bam wumm – Glockengeschichte(n)» im Forum Schlosspark Aarau erinnert nun an die Schweizer Glockenkultur in ihrer Pracht und Vielfalt. Die Ausstellung eröffnet nächsten Freitag. Auf unserer interaktiven Karte können Sie sich bereits jetzt die speziellsten Glocken anhören. (Tages-Anzeiger)

(Erstellt: 29.10.2015, 12:07 Uhr)

Die Redaktion auf Twitter

Stets informiert und aktuell. Folgen Sie uns auf dem Kurznachrichtendienst.

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Kommentare

Weiterbildung

Banken umwerben Frauen

Weltweit steigt das Privatvermögen von Frauen. Banken zeigen, wie dieses gewinnbringend anzulegen ist.

Die Welt in Bildern

Immer wieder schön: Das Matterhorn spiegelt sich im Morgengrauen im Riffelsee bei Zermatt (22. Juni 2018).
(Bild: Vaelntin Flauraud) Mehr...