Hundezwinger in Oetwil ist abgebaut

Der Hundezwinger auf dem Grundstück des ehemaligen kantonalen Denkmalpflegers Christian Renfer in Oetwil ist abgerissen worden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

An seiner statt steht nur noch eine kleine Holzkiste. Renfer hatte den Zwinger ohne Baubewilligung erstellt. Ein von ihm nachträglich eingereichtes Gesuch war von den Behörden nicht bewilligt worden.

Die Oetwiler Bauvorsteherin Barbara Müller-Tobler (CVP) ist froh, dass alles wieder beim Alten ist. Ein weiteres Baugesuch müsste aus den gleichen Gründen - wegen der Störung des Ortsbildes - erneut abgelehnt werden. Das Argument Renfers, mit dem Zwinger habe er die Schulkinder schützen wollen, verfängt ihrer Meinung nach nicht. «Der Schulweg ist zu weit vom Grundstück entfernt», sagt sie, «wären Kinder durch die Hunde tatsächlich gefährdet, müssten andere, wirksamere Massnahmen wie eine Maulkorbpflicht erwogen werden.» Die Verantwortung für die Hunde liege ausserdem beim Sohn Renfers, da dieser ja der eigentliche Halter der Hunde sei.

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 22.08.2008, 07:36 Uhr

Blogs

History Reloaded Warum Spanien als Nation scheitert

Sweet Home Die Farbe, die allen gefällt

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Alpaka trifft Kuh: 131 Lamas und Alpakas ziehen von der Alp Gorneren und der Griesalp im Kientla zurück ins Tal und beschnuppern beim Vorbeigehen die einheimischen Arten (26. September 2017).
(Bild: Urs Flüeler) Mehr...