Kirchen lancieren Petition gegen Dignitas

In Wetzikon kämpfen die beiden Landeskirchen und sieben Freikirchen gegen die Sterbehilfeorganisation Dignitas. Mit einer Petition wollen sie das institutionalisierte Sterben verhindern.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die kirchlichen Institutionen sind laut eigenen Aussagen sowohl gegen den Sterbetourismus als auch das kommerzielle Geschäft mit dem Freitod. Gemäss der evangelisch-reformierten Kirchenpflege bestehen in der Stadt Wetzikon genügend seriöse Angebote für die Begleitung der Menschen in ihrem letzten Lebensabschnitt.

Dass die Kirchen ein gemeinsames Projekt starten, ist eher eine Ausnahme. «Es ist das erste Mal, dass die beiden Landeskirchen mit allen christlichen Freikirchen, die in Wetzikon ansässig sind, gemeinsam auftreten», sagt Verena Aerni von der reformierten Kirchenpflege Wetzikon. (neg/ep)

(Tages-Anzeiger)

Erstellt: 04.09.2008, 12:21 Uhr

Blogs

Mamablog Papa rettet das Klima

Never Mind the Markets Nullzinsen trotz Boom

Die Welt in Bildern

Es herbstelt: Sonnenaufgang im Morgennebel bei Müllrose, Ostdeutschland (19. September 2017).
(Bild: Patrick Pleu) Mehr...