Lange Rutschbahn in der Gossauer Badi

Karusselfahren, Rutschen, Planschen, Lesen, Turmspringen und Schwimmen – all das bietet die Badi Tannenberg in Gossau.

Die lange Rutschbahn ist die grosse Attraktion in der Badi Gossau.

Die lange Rutschbahn ist die grosse Attraktion in der Badi Gossau. Bild: Nathalie Guinand

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Passiert der Badegast die Tore der Badi Tannenberg in Gossau, ist der Verkehr der Hautpstrasse längst vergessen. Dass sich die Strasse eigentlich noch direkt über einem befindet, merkt man kaum noch, denn jauchzende Kinder übertönen das Autogetöse. Die Umziehkabine ist zwar sauber, aber eher ungemütlichen. Danach erwarten einen etliche Liegeplätze unter den zahlreichen Bäumen. Allerdings sollte der Badegast achtsam sein, wenn er sich unter den Ästen in den Schatten legt. Es könnte passieren, dass ihm plötzlich ein Apfel auf den Kopf fällt.

Kein Problem mehr, wenn man dem das breite Programm gegenüberstellt: Volleyball, Basketball oder Tischtennis.

Sollen die kleinen Geschwister beschäftigen werden, führt man sie auf den beschatteten Spielplatz, auf dem sie entweder Karussell fahren, schaukeln, rutschen oder im Sandkasten mit eingebauter Wasserpumpe herumtollen können. Das danebenliegende Babybecken schützt die ganz Kleinen mit einem Dach vor der Sonne. Der Badibesucher hat weiter die Möglichkeit eine lange Rutschbahn zu nutzen, die in ein grosses Becken führt. Natürlich gibt es auch noch ein Längenbecken für die Erwachsenen und ein tiefes, mit einem Ein- oder Dreimeter-Sprungbrett.

Um den aufkommenden Hunger zu stillen, kann man beim Kiosk einen Hotdog kaufen und sich dabei beim Mühletisch die Zeit vertreiben. Für Leseratten gibt es ein Bücherregal, aus dem man sich Bücher ausleihen kann. Von Wetzikon ist die Badi Gossau in nur 15 Minuten erreichbar (Haltestelle: Tannenberg). Empfehlen würde ich die Badi vor allem Familien mit kleinen Kindern empfehlen, denn viel Ruhe und Entspannung sucht man dort vergebens. (Tages-Anzeiger)

Erstellt: 08.08.2008, 09:33 Uhr

Blogs

History Reloaded 10 Unbekannte, die Geschichte schrieben

Sweet Home Diese Stylingfehler ruinieren die Einrichtung

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Wellness fürs Schaf: An der «Sichlete» nach dem Alpabzug gestern in Bern hält dieses Tier ganz entspannt seinen Kopf hin. Die Schur nach einem Sommer auf der Alp ist wohl tatsächlich eine Erleichterung (18. September 2017).
(Bild: Peter Klaunzer) Mehr...