Frankreich

Lorient mit Schlussfurioso

Meister Montpellier tut sich zum Saisonstart in der Ligue 1 schwer.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Südfranzosen, die im Sommer ihren Goalgetter Olivier Giroud zu Arsenal ziehen lassen mussten, stehen nach zwei Runden mit nur einem Punkt da. In Lorient führte Montpellier bis in die 90. Minute 1:0, dann schossen die ohne Innocent Emeghara spielenden Bretonen innerhalb von drei Minuten zwei Treffer zum 2:1-Erfolg. Den Siegtreffer schoss die einstige grosse französische Nachwuchshoffnung Jérémie Aliadière.

Telegramm:

Lorient - Montpellier 2:1 (0:1). - Tore: 36. Herrera 0:1. 90. Traoré 1:1. 93. Aliadière 2:1. - Bemerkungen: Lorient ohne Emeghara (nicht im Aufgebot).

Resultate vom Samstag: Lille - Nancy 1:1. Lyon - Troyes 4:1. Bastia - Reims 2:1. Brest - Evian TG 1:0. Lorient - Montpellier 2:1. Toulouse - St-Etienne 2:1. Valenciennes - Nice 0:0.

Rangliste: 1. Lyon 2/6 (5:1). 2. Bastia 2/6 (5:3). 3. Lorient 2/4 (4:3). 4. Lille 2/4 (3:2). 4. Toulouse 2/4 (3:2). 6. Nancy 2/4 (2:1). 7. Valenciennes 2/4 (1:0). 8. Bordeaux 1/3 (3:2). 9. Marseille 1/3 (1:0). 10. Brest 2/3 (1:1). 11. Ajaccio 1/1 (1:0). 12. Paris St-Germain 1/1 (2:2). 13. Montpellier 2/1 (2:3). 14. Nice 2/1 (0:1). 15. Sochaux 1/0 (2:3). 16. Rennes 1/0 (0:1). 17. Evian TG 2/0 (2:4). 17. St-Etienne 2/0 (2:4). 19. Reims 2/0 (1:3). 20. Troyes 2/0 (1:5).

Erstellt: 18.08.2012, 22:32 Uhr

Blogs

History Reloaded Die geköpfte Königin

Sweet Home Ab ins Einzelbett

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Tischlein deck dich: Ultra-orthodoxe Juden der Nadvorna-Dynastie begehen in Bnei Brak, Israel, das Neujahrsfest der Bäume. (21. Januar 2019)
(Bild: Oded Balilty/AP) Mehr...