Ski alpin

Marc Gini mit Knieverletzung

Slalom-Spezialist Marc Gini fällt bis auf Weiteres aus. Der Bündner erleidet bei einem Sturz im Training in Schweden einen Bruch des rechten Schienbein-Plateaus und einen Riss des Innen-Meniskus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Gemäss Teamarzt Walter Frey ist eine Operation nicht notwendig. "Der Bruch ist nicht verschoben. Deshalb wird Marc auch nicht so lange ausfallen." Bei gutem Heilungsverlauf kann Gini im Januar wieder auf die Rennpisten zurückkehren.

Erstellt: 11.11.2014, 16:32 Uhr

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Blogs

Mamablog Mit Kindern über Flüchtlinge reden

Nachspielzeit Beim Foulpenalty ist zu vieles faul

Die Welt in Bildern

Das knallt: Touristen flanieren durch die blutroten Sommerzypressen-Felder im japanischen Hitachinaka. Diese intensive Farbe nehmen die Pflanzen jeweils im Herbst an. (22. Oktober 2018)
(Bild: Toru Hanai) Mehr...