Eishockey

Montreal mit Kanterniederlage in Ottawa

Die Montreal Canadiens kassieren in der NHL bei den Ottawa Senators eine 1:6-Kanterniederlage. Die Canadiens liegen damit in ihrer Playoff-Achtelfinal-Serie (best of 7) mit 1:2 zurück.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Montreal Canadiens kassieren bei den Ottawa Senators eine 1:6-Kanterniederlage und liegen in der Best-of-7-Serie mit 1:2 zurück.

Verteidiger Rafael Diaz erhielt mit über 24 Minuten am meisten Eiszeit bei den Gästen. Er verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz.

Jean-Gabriel Pageau ragte in seinem ersten Playoff-Heimspiel mit Ottawa mit einem Hattrick heraus. Dabei erhielt Pageau gerademal gut 12 Minuten Eiszeit. Der 20-Jährige verlor in der am Ende hitzigen Partie mit 236 Strafminuten (!) auch einen Zahn. Je sieben Spieler beider Teams kassierten wegen Boxkämpfen Fünfminuten-Strafen.

"Vielleicht sollte ich den Zahn unter mein Kopfkissen legen und sehen, was passiert", scherzte Pageau nach dem Spiel: "Ich verliere gern noch einen, wenn das bedeutet, dass wir das nächste Spiel auch gewinnen." Allrounder Yannick Weber und Goalie Robert Mayer waren bei den unterlegenen Canadiens überzählig.

Spiel 4 der Serie steht in der Nacht auf Mittwoch Schweizer Zeit wiederum in Ottawa im Programm.

Erstellt: 06.05.2013, 07:46 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Outdoor Dieses Abenteuer macht eine Gruppe zum Team

Mamablog Wenn die Krankheit das Familienleben bestimmt

Die Welt in Bildern

Teilnehmer des jährlichen «North East Skinny Dip» rennen in das Meer bei Druridge Bay in England. (23. September 2018)
(Bild: Scott Heppell) Mehr...