Eishockey

Montreal mit Kanterniederlage in Ottawa

Die Montreal Canadiens kassieren in der NHL bei den Ottawa Senators eine 1:6-Kanterniederlage. Die Canadiens liegen damit in ihrer Playoff-Achtelfinal-Serie (best of 7) mit 1:2 zurück.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Die Montreal Canadiens kassieren bei den Ottawa Senators eine 1:6-Kanterniederlage und liegen in der Best-of-7-Serie mit 1:2 zurück.

Verteidiger Rafael Diaz erhielt mit über 24 Minuten am meisten Eiszeit bei den Gästen. Er verliess das Eis mit einer Minus-2-Bilanz.

Jean-Gabriel Pageau ragte in seinem ersten Playoff-Heimspiel mit Ottawa mit einem Hattrick heraus. Dabei erhielt Pageau gerademal gut 12 Minuten Eiszeit. Der 20-Jährige verlor in der am Ende hitzigen Partie mit 236 Strafminuten (!) auch einen Zahn. Je sieben Spieler beider Teams kassierten wegen Boxkämpfen Fünfminuten-Strafen.

"Vielleicht sollte ich den Zahn unter mein Kopfkissen legen und sehen, was passiert", scherzte Pageau nach dem Spiel: "Ich verliere gern noch einen, wenn das bedeutet, dass wir das nächste Spiel auch gewinnen." Allrounder Yannick Weber und Goalie Robert Mayer waren bei den unterlegenen Canadiens überzählig.

Spiel 4 der Serie steht in der Nacht auf Mittwoch Schweizer Zeit wiederum in Ottawa im Programm.

Erstellt: 06.05.2013, 07:46 Uhr

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Blogs

Michèle & Friends Wie man sich auf den Urologen vorbereitet

Tingler Vermessen im Spiel

Die Welt in Bildern

Bienenzüchter: Im spanischen Valencia protestieren Bienenzüchter für einen nachhaltigen und profitablen Sektor. Sie verlangen, dass die Etikettierung klar ist und beklagten den Preiszerfall. (11.Dezember 2018)
(Bild: Kai Foersterling/EPA) Mehr...