Ski alpin

Neureuther siegt, Aerni in Top Ten

Der Deutsche Felix Neureuther gewinnt den Slalom in Bormio vor Halbzeit-Leader Marcel Hirscher und Manfred Mölgg. Der Schweizer Luca Aerni löst mit Rang 10 das halbe Olympia-Ticket.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach dem ersten Durchgang hatte Hirscher noch mit einer Hundertstelsekunde vor Neureuther geführt, nach dem zweiten Durchgang lag der Österreicher 0,36 Sekunden zurück. Der Italiener Mölgg verdrängte in seinem "Heimspiel" den Yapaner Naoki Yuasa (Laufbestzeit) um acht Hunderstelsekunden vom Podest.

Drei Schweizer konnten sich geschlossen auf den Rängen 27 bis 29 für den Finaldurchgang qualifizieren. Dabei schaffte Luca Aerni mit der zweitbesten Laufzeit den Sprung von Rang 27 auf 10 und toppte seine bisherige Bestklassierung von vor einem Jahr in Kranjska Gora (12.) und erfüllt die halbe Olympia-Limite. Daniel Yule, der seine ersten Weltcuppunkte eroberte, verbesserte sich von Rang 29 auf 17, Markus Vogel von Rang 28 auf 26.

Erstellt: 06.01.2014, 19:03 Uhr

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Blogs

Michèle & Friends Gestatten, DJ Geronto

Mamablog Gelassen bleiben – eine Anleitung

Die Welt in Bildern

Schall und Rauch: Kiffer versammeln sich vor dem kanadischen Parlamentshaus in Ottawa, um bei der jährlichen sogenannten «4/20»-Demonstration teilzunehmen. Das Land hat den Cannabiskonsum legalisiert. (20. April 2018)
(Bild: Chris Wattie ) Mehr...