Fussball

Noch ein Verteidiger out: Senderos mit Wadenzerrung

Nach Fabian Lustenberger fällt mit Philippe Senderos ein weiterer Innenverteidiger für die Spiele der Schweiz in der EM-Qualifikation gegen Litauen und im Test in Polen aus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Philippe Senderos liess sich nach dem Training vom Dienstagmorgen im Spital untersuchen. Dabei wurde festgestellt, dass beim Verteidiger von Aston Villa eine alte Wadenzerrung im rechten Bein wieder aufgebrochen ist. Dabei handelt es sich nicht um die gleiche Verletzung, die er im Oktober beim 0:1 in Slowenien erlitt. Senderos fällt damit für das Spiel in der EM-Qualifikation vom nächsten Samstag in St. Gallen gegen Litauen ebenso aus wie für das Testspiele drei Tage später in Polen.

Somit stehen mit Fabian Schär, Johan Djourou und Steve von Bergen nur noch drei Innenverteidiger im Aufgebot von Nationalcoach Vladimir Petkovic. Fabian Lustenberger hatte bereits am Samstag wegen einer Adduktorenverletzung im Oberschenkel Forfait erklärt. Zudem reiste am Montag der rechte Aussenverteidiger Silvan Widmer wegen eines Bänderrisses im Sprunggelenk ab. Und auch der Einsatz von Ricardo Rodriguez ist weiterhin fraglich.

Trotzdem verzichtet Petkovic auf eine weitere Nachnomination. Am Montagabend war GC-Verteidiger Michael Lang zum Nationalteam gestossen.

Erstellt: 11.11.2014, 16:29 Uhr

Blogs

Outdoor Hund und Läufer – vier unschlagbare Teams

Sweet Home So blüht Ihr Zuhause auf

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Schmuckes Federkleid: Ein Pfau begutachtet in Huenibach seine Umgebung. (24. März 2019)
(Bild: Peter Schneider) Mehr...