Leichtathletik

Olympiasiegerin Alptekin droht lebenslange Sperre

Acht türkische Leichtathleten stehen gemäss Medienberichten unter massivem Dopingverdacht. Unter ihnen sollen sich Asli Cakir Alptekin, die Olympiasiegerin über 1500 m, und Nevin Yanit befinden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Cakir Alptekin und Yanit, die zweifache Europameisterin im Hürdensprint, wurden nach Auffälligkeiten im biologischen Pass nicht für die Mittelmeerspiele im türkischen Mersin (20. bis 30. Juni) aufgeboten. Der türkische Verband will sich vorläufig nicht zu den Vorwürfen äussern, schrieb die Zeitung "Hürriyet".

Cakir Alptekin war seit ihrem Olympiasieg 2012 in London wiederholt unter Verdacht geraten. Da sie bereits zur Juniorenzeit wegen eines Dopingvergehens zwei Jahre gesperrt worden war, droht der 27-Jährigen nun eine lebenslange Sperre.

Erstellt: 26.04.2013, 14:18 Uhr

Abo

Jetzt von 20% auf alle Digitalabos profitieren

Mit dem Gutscheincode DIGITAL20 erhalten Sie 20% Rabatt auf alle nicht-rabattierten Digitalabos.
Jetzt einlösen!

Blogs

Von Kopf bis Fuss «Ciao, Bella»

Geldblog Warum Immobilien im Ausland riskanter sind

Die Welt in Bildern

Segeln hart am Wind: Die Teilnehmer der Skûtsjesilen - Meisterschaften im niederländischen Friesland schenken sich nichts. (15. August 2018)
(Bild: Siese Veenstra/EPA) Mehr...