Leichtathletik

Olympiasiegerin Alptekin droht lebenslange Sperre

Acht türkische Leichtathleten stehen gemäss Medienberichten unter massivem Dopingverdacht. Unter ihnen sollen sich Asli Cakir Alptekin, die Olympiasiegerin über 1500 m, und Nevin Yanit befinden.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Cakir Alptekin und Yanit, die zweifache Europameisterin im Hürdensprint, wurden nach Auffälligkeiten im biologischen Pass nicht für die Mittelmeerspiele im türkischen Mersin (20. bis 30. Juni) aufgeboten. Der türkische Verband will sich vorläufig nicht zu den Vorwürfen äussern, schrieb die Zeitung "Hürriyet".

Cakir Alptekin war seit ihrem Olympiasieg 2012 in London wiederholt unter Verdacht geraten. Da sie bereits zur Juniorenzeit wegen eines Dopingvergehens zwei Jahre gesperrt worden war, droht der 27-Jährigen nun eine lebenslange Sperre.

Erstellt: 26.04.2013, 14:18 Uhr

Blogs

Sweet Home Die Mittsommer-Party kann steigen

Mamablog Mutterschaft als Spiel

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Symbole der Hoffnung: 1'500 Tauben wurden vom englischen Künstler Duke Riley mit LED-Lichtern bestückt und bei Thamesmead in den Nachthimmel befreit. Sie symbolisieren die Brieftauben des Ersten Weltkrieges. (20. Juni 2018)
(Bild: John Stillwell/AP Photo) Mehr...