Billard

Ronnie O'Sullivan zum fünften Mal Snooker-Weltmeister

Der englische Billard-Profi Ronnie O'Sullivan ist zum fünften Mal Snooker-Weltmeister. Der 37-Jährige gewinnt im Final von Sheffield 18:12 gegen seinen Landsmann Barry Hawkins.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Damit verteidigte O'Sullivan seinen im Vorjahr errungenen Titel mit Erfolg. Für den Erfolg erhielt er eine Siegprämie knapp 300'000 Euro. Erstmals setzte sich O'Sullivan vor zwölf Jahren beim Championat in der Billard-Variante durch. Dazu kamen die Siege 2004, 2008 und im letzten Jahr.

Nach seinem letztjährigen Triumph hatte sich O'Sullivan eine lange Auszeit vom Snooker genommen und danach bis zu dieser WM nur noch ein einziges offizielles Match bestritten. Während des laufenden Turniers, für das er erst spät meldete, hatte sich der Publikumsliebling widersprüchlich geäussert, ob er seine Karriere fortsetzen wird.

Erstellt: 06.05.2013, 22:10 Uhr

Blogs

History Reloaded Für sie waren nicht alle Frauen gleich

Sweet Home 10 Ideen voller Inspiration

Service

Ihre Spasskarte

Mit Ihrer Carte Blanche von diversen Vergünstigungen profitieren.

Die Welt in Bildern

Touristenmagnet: Ein amerikanischer Oldtimer fährt die Malecon in Havanna entlang. (25. März 2019)
(Bild: Phil Noble) Mehr...