Fussball

Schiedsrichter Erlachner beleidigt GC-Captain massiv

Schiedsrichter Pascal Erlachner leistet sich am Samstag während der Partie GC - Thun einen verbalen Aussetzer. Er beleidigt den GC-Captain Vero Salatic massiv und hat nun mit einer Sperre zu rechnen.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Nach einem eher zufälligen Rencontre mit dem GC-Professional und einem folgenden Wortwechsel beschimpfte der 33-jährige Hoffnungsträger der nationalen Referee-Abteilung den Patron der Hoppers als "Arschloch".

Auf dem Verbands-Portal "football.ch" nimmt der Schiedsrichter-Chef Carlo Bertolini zum ungewöhnlichen Eklat Stellung: "Solch eine Entgleisung darf einem Schiedsrichter natürlich nicht passieren. Er wird mit einer Sperre sowie einer Busse belegt. Über den Umfang werden wir intern beraten. "

Der Turn- und Sportlehrer bereut seine Tirade gemäss Bertolini "zutiefst". Unmittelbar nach Spielschluss entschuldigte sich der junge Spielleiter bei den Stadtzürchern. Bis auf Salatic lenkten alle GC-Verantwortlichen ein.

In den kommenden Wochen dürfte der frühere Erstliga-Fussballer in der Super League keine Partien mehr leiten. Zur Besinnung wird er mutmasslich (vorübergehend) in die Challenge League relegiert.

Erstellt: 28.04.2013, 17:19 Uhr

Weiterbildung

Gamen in der Schule

Die Schule bereitet Kinder auf die Arbeitswelt vor. Das Rüstzeug soll auch spielerisch vermittelt werden.

Blogs

Mamablog Crashkurs für Eltern

Politblog Arnold Koller und der Zuchtziegenbock

Weiterbildung

Lohncheck in Pflegeberufen

Qualifiziertes Pflegepersonal ist rar. Eine Pflegeinitiative setzt sich darum für höhere Löhne ein.

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...