Mode

Schild hält Umsatz auf Vorjahresniveau

Die Modegruppe Schild hat ihren Umsatz mit 89,9 Millionen

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Franken exakt auf Vorjahresniveau gehalten. Damit sei man stärker als der Schweizer Bekleidungsmarkt gewachsen, teilte Schild am Dienstag mit.

Insbesondere im Hauptsegment Damenbekleidung sei Schild weiter gewachsen. Ausserdem konnte die Modegruppe mit ihren 34 Modehäuser und 17 Markenshops in der Deutschschweiz und in der Westschweiz die Stammkundenbasis erweitern. Diese wuchs gemäss Angaben um 4 Prozent auf 925'000 Mitglieder.

Ausserdem kündigte Schild an, in Zukunft weiter wachsen zu wollen. So hat das Unternehmen mit Sitz in Luzern das Retailgeschäft ihres deutschen Konkurrenten S.Oliver gekauft, wie vergangenen Donnerstag bekannt geworden war. Damit übernimmt das Unternehmen sechs Läden und 60 Mitarbeiter.

Im Onlinegeschäft wuchs der Umsatz im ersten Halbjahr um über 30 Prozent, wie Schild weiter bekannt gab. «Es freut mich, dass sich Schild trotz eines schwierigen Marktumfelds im ersten Halbjahr gut behaupten konnte», wird Schild-Chef Thomas Herbert in der Mitteilung zitiert.

Erstellt: 28.08.2012, 09:08 Uhr

Service

Ihre Kulturkarte

Abonnieren Sie den Carte Blanche-Newsletter und verpassen Sie kein Angebot.

Blogs

Sweet Home Best of Homestory: Ein Mann, ein Hund, ein Haus

Tingler Für immer Madge

Abo

Abo Digital - 26 CHF im Monat

Den Tages-Anzeiger unbeschränkt digital lesen, inkl. ePaper. Flexibel und jederzeit kündbar.
Jetzt abonnieren!

Die Welt in Bildern

Kampf gegen Rassismus: Ein Demonstrant protestiert gegen die Kundgebung «Liberty of Death», eine Versammlung von Rechtskonservativen vor der Seattle City Hall in Seattle, Washington. (18. August 2018)
(Bild: Karen Ducey/AFP/Getty) Mehr...