Leichtathletik

Schweizer Rekord für Sprintstaffel der Frauen

Die Schweizer Sprintstaffel der Frauen verpasst an den Weltmeisterschaften in Moskau trotz nationalem Rekord den Final. Das Quartett belegt Rang 12.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Mujinga Kambundji, Marisa Lavanchy, Ellen und Lea Sprunger verbesserten mit 43,21 Sekunden den Anfang Juli in Lausanne aufgestellten Schweizer Rekord gleich um 27 Hundertstel. Und dies, obwohl der letzte Wechsel zwischen den Sprunger-Schwestern alles andere als gut war. Gerade wegen des noch brachliegenden Potenzials lässt der Auftritt im Hinblick auf die Heim-Europameisterschaften im kommenden Jahr in Zürich hoffen - sechs europäische Nationen waren in den Vorläufen schneller.

Erstellt: 18.08.2013, 15:49 Uhr

Werbung

Weiterbildung

Ausbildung & Weiterbildung Finden Sie die passende Weiterbildung Technischer Kaufmann, Deutsch lernen, Coaching Ausbildung, Präsentationstechnik, Persönlichkeitsentwicklung

Blogs

Mamablog Dumm, dümmer, Kita-Kind?

Wettermacher Liebe Holzöfeler...

Newsletter

Der ideale Start in den Tag

Sonntags bis freitags ab 7 Uhr die besten Beiträge aus der Redaktion.
Newsletter «Der Morgen» jetzt abonnieren.

Die Welt in Bildern

Sie bringen Licht ins Dunkel: Die Angestellten einer Werkstatt in Tuntou, China, fertigen Laternen in Handarbeit. Diese werden als Dekoration für das chinesische Neujahrsfest dienen, das Anfang Februar stattfindet. (Januar 2019)
(Bild: Roman Pilipey/EPA) Mehr...