Schwingen

Sechs Sieger in drei Kranzfesten

Der Berner Matthias Sempach und der Nordostschweizer Daniel Bösch, die beiden besten Akteure der letzten Saison, schwingen bei ihren ersten Kranzfesten in der neuen Saison gleich wieder obenaus.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Sempach und Matthias Glarner liessen sich ex-aequo als Sieger des seeländischen Gauverband-Schwingfestes in Biel feiern. Die beiden Eidgenossen setzten sich dank fünf Siegen und einem Gestellten durch. Allerdings profitierten sie von einem faden gestellten Schlussgang zwischen Simon Anderegg und Florian Gnägi. Für Sempach ist es der 20. Kranzfestsieg seiner Laufbahn. Den gestellten Gang zog er gegen Florian Gnägi ein. Matthias Glarner feierte insgesamt seinen siebenten Kranzfestsieg. Neben seinen fünf Siegen stellte er gegen Christian Dick.

Das erste Kantonalschwingfest in der Nordostschweiz in Güttingen TG brachte sogar drei Sieger hervor. Im Schlussgang besiegte Michael Bless den einheimischen Newcomer Tobias Krähenbühl (23). Da Daniel Bösch und Arnold Forrer, die sich nach fünf Gängen gleichauf mit den beiden Schlussgangteilnehmer befanden, ihre sechsten Gänge ebenfalls gewinnen konnten, kam es zu dieser ungewohnten Situation.

Christian Schuler setzte sich beim ersten Kranzfest 2013 in der Innerschweiz durch. Der Schwyzer realisierte in Baar seinen nunmehr siebten Kranzfestsieg. Allerdings war es sein erster Sieg an einem Zuger Kantonalen. Die mitfavorisierten Brüder Adi und Philipp Laimbacher kamen nach harzigem Beginn noch auf die Ehrenränge.

Erstellt: 28.04.2013, 18:59 Uhr

Blogs

History Reloaded Neuer Feminismus, alte Rollenbilder

Sweet Home Schmuckes Flechtwerk

Die Welt in Bildern

Feuerball: Sonnenaufgang über Kairo. (19. Juni 2018)
(Bild: /Mohamed Abd El Ghany) Mehr...