Selbstunfall auf der A3 fordert einen Verletzten

Auf der Autobahn A3 bei Freienbach SZ ist am späten Donnerstagabend ein 74-jähriger Autolenker bei einem Selbstunfall auf die Gegenfahrbahn geraten.

Feedback

Tragen Sie mit Hinweisen zu diesem Artikel bei oder melden Sie uns Fehler.

Der Unfall ereignete sich laut einer Meldung der Kantonspolizei Zürich vor dem Blatttunnel. Der Verkehr wird dort derzeit nur durch eine Röhre geführt, weil in Richtung Zürich Bauarbeiten vorgenommen werden.

Als der 74-jährige Mann – der in Richtung Zürich unterwegs war – mit seinem Personenwagen kurz vor 22.15 Uhr durch den Überleiter auf die Gegenfahrbahn fuhr, kollidierte er aus noch ungeklärten Gründen mit der mobilen Überleitschranke.

Infolge des Aufpralls kippte das Fahrzeug, drehte sich mehrmals um die eigene Achse und kam schliesslich auf der Gegenfahrbahn zum Stillstand. Eine Richtung Chur fahrende Automobilistin konnte geistesgegenwärtig eine Frontalkollision vermeiden.

Am Fahrzeug des Mannes entstand Totalschaden. Die Überleitschranke wurde ebenfalls beschädigt. Für die Bergung des Verletzten wurde die Feuerwehr Päffikon SZ beigezogen. Der Verkehr Richtung Chur musste während dreier Stunden umgeleitet werden.

Erstellt: 26.09.2008, 13:00 Uhr

Blogs

History Reloaded Warum Spanien als Nation scheitert

Sweet Home Die Farbe, die allen gefällt

Weiterbildung

Lehrstellen

Sich zu bewerben heisst für sich werben

Die Welt in Bildern

Alpaka trifft Kuh: 131 Lamas und Alpakas ziehen von der Alp Gorneren und der Griesalp im Kientla zurück ins Tal und beschnuppern beim Vorbeigehen die einheimischen Arten (26. September 2017).
(Bild: Urs Flüeler) Mehr...